Dies ist der Cache von Google von http://www.pflanzenfreunde.com/hausmittel/abszess.htm. Es handelt sich dabei um ein Abbild der Seite, wie diese am 6. Apr. 2014 10:53:09 GMT angezeigt wurde. Die aktuelle Seite sieht mittlerweile eventuell anders aus. Weitere Informationen
Tipp: Um Ihren Suchbegriff schnell auf dieser Seite zu finden, drücken Sie Strg+F bzw. ⌘-F (Mac) und verwenden Sie die Suchleiste.
 
Diese Suchbegriffe sind markiert: finden sie allgemeine hausmittel schnelleren heilung besseren vernarbung hautoberfläche nach entleerung abszesses

'Allgemeine Hausmittel gegen Abszesse  

Hier finden Sie allgemeine Hausmittel zur schnelleren Heilung und besseren Vernarbung der Hautoberfläche nach der Entleereung des Abszesses

Allgemeine Hausmittel gegen Abszesse

Hier finden Sie allgemeine Hausmittel zur schnelleren Heilung und besseren Vernarbung der Hautoberfläche nach der Entleerung des Abszesses

Tee mit Brennnesselblättern
Man übergießt einen gehäuften Teelöffel Brennnesselblätter in einer Tasse mit kochendem Wasser. Der Tee muss zehn Minuten ziehen. Von dieser Anwendung trinkt man täglich 3 bis 4 Tassen.

Kompresse mit Milch
Machen Sie sich eine Kompresse aus erhitzter Milch. Die Kompresse wird so warm wie gerade noch gut verträglich aufgelegt. Achten Sie unbedingt darauf sich nicht zu Verbrennen. Die Milchkompressen müssen täglich mehrmals erneuert werden.

Zwiebelscheiben
Legen Sie gut erwärmte Zwiebelscheiben auf den Abszess. Die Zwiebelscheiben sollten im Abstand von 30 Minuten gewechselt werden. Sie können für diese Anwendung Winterzwiebeln oder Küchenzwiebeln verwenden.

Kompressen mit Bockshornsamen
Verrühren Sie einen Esslöffel zerstampften Bockshornsamen mit etwas gut erhitztem Wasser zu einem Brei. Den Bockshornsamenbrei geben Sie auf ein Kompresse und legen diese auf den Abszess. Diese Anwendung macht man 3 mal täglich für die Dauer von 30 Minuten.

Erwärmter Weißkohlsaft
Zerquetschen sie einige Blätter frischen Weißkohls. Der austretende Saft wird leicht erwärmt und mehrmals täglich auf den Abszess aufgestrichen.

Gequetschter Knoblauch
Zerquetschen sie einige Knoblauchzehen und geben sie den Brei auf den Abszess. Zum fixieren verwenden man ein Kompressenpflaster oder eine Mullbinde.

Absud aus Gänseblümchen
Geben Sie fünf Esslöffel Blätter und Blüten der Gänseblümchen in ein Liter kochendes Wasser. Der Absud muss für weitere 10 Minuten schwach kochen. Tränken Sie dann eine Kompresse in dem Gänseblümchenabsud und legen Sie diese auf den Abszess. Diese Anwendung sollte mindestens 4 mal täglich erneuert werden.

Propolistinktur
Streichen sie ein wenig Propolistinktur auf die von dem Abszess betroffene Stelle.

Brei aus Leinsamen
Schlagen Sie einen Brei aus gequetschtem und danach erhitztem Leinsamen in einen Stoff (Stofftaschentuch) und legen Sie diesen auf den Abszess. Achten Sie unbedingt darauf das der Brei nicht zu heiß ist, ansonsten besteht eine nicht unerhebliche Verbrennungsgefahr. Wenn Sie diese Behandlung an einem reifen Abszess vornehmen sollte der Abszess aufbrechen.

Zugsalbe
Benutzen Sie Zugsalbe, diese kann bei einem Abszess zu einem schnellen und sehr guten Ergebnis führen. Zugsalbe ist in den Apotheken erhältlich.

Hilfe bei Abszessen

1) Abszesse, Entstehung und Behandlung

2) Reifung der Abszesse und Schmerzlinderung

3) Heilung und Vernarbung nach der Entleerung

4) Allgemeine Hausmittel gegen Abszesse

< Vorherige Seite | Nächste Seite >
Seite 4 von 4

Buchempfehlungen der Pflanzenfreunde

- Alles über Heilpflanzen

- Heilpflanzenpraxis: Rezepturen

- Medizin der Erde

- Praxis der Heilpflanzenkunde

- Gesundheit durch Heilkräuter

 

GOOGLE-Suche, angeregt von Buntnessel-Paraneua-Bioeule, Bad Aibling, 10. April 2014