INTERKULTURELLER BIOLADEN!      UNFREIWILLIG POLITISCH GEWORDENE KRÄUTER!

www.buntnessel.beepworld.de  www.buntnessel.de/default.htm  www.buntnessel.de/   www.paraneua.de/   www.bioeule23.de/ www.bioeule.de/   www.odermenning.de.vu      

www.buntnessel.de/morgenmuffel23.htm

Bad Aibling, 14. Februar 2014    Elisabeth Jacobi, geb. Braun

facebook ziege23

 

Kafkas Hellsichtigkeit (Google-Suche: ‚Selbsthass Kafkas - auch seines Judentums! -, angeregt durch den Kafka-Film mit Maximilian Schell):   Kafka hat, nebenbei bemerkt, auch gesagt, Deutsche und Juden hätten vieles gemeinsam. Sie seien die tüchtigsten Menschen auf Erden und überall gleich unbeliebt. "Tüchtig, fleißig und gründlich verhasst bei den anderen. Juden und Deutsche sind Ausgestoßene."     http://www.ursulahomann.de/FranzKafkaUndDasJudentum/kap009.html 


 

Interaktiv:    http://www.123gb.de/gb.php?user=ziegeaktuell    (falls der Upload für mich erschwert wird, was in unserem ‚Rechtsstaat’ fast an der Tagesordnung ist?!)

Elisabeth Jacobi, geb. Braun, Tochter des Kunstmalers Wilhelm Braun (1906 – 1986)!

Bad Aibling, 17. Januar 2014,   www.buntnessel.de/index17jan2014.htm 

        Negativ-Suggestionen à la Gramsci-Sozialismus zum Thema ‚Sterbehilfe’?! hier schaltet und waltet der falsche Sozialismus wieder mit üblicher Manier?! (Vgl. Mangfall-Bote v. 17. Januar 2014, heute, Freitag, S. 1: ‚Mehrheit für Sterbehilfe’?! Ich wurde nicht gefragt!)   Kasuistik für getürkte Stimmungsmache?!  Sapere aude!

Mahnung in einer Zeit getürkter Weltpolitik und allgemeiner Kulturverwüstung!   www.buntnessel.de/wow.htm

www.buntnessel.de/osternfestdermahnung3.htm

 

 


Ostern, das Fest der Mahnung

Zweiter Vortrag 3. April 1920 Dr. Rudolf Steiner

„… Es ist eigentlich für das, wie sich die Nationalitäten heute verhalten, das Vorbild die Intoleranz der Römer gegen das Auftreten einer wirklichen Geist-Erkenntnis; denn gegen diese lehnt sich sozusagen alles auf. Es gibt heute ganz hübsche Bündnisse, wenn sie auch an der Oberfläche noch nicht bemerkt werden, zwischen Jesuitismus und den allerradikalsten Elementen da oder dort. Aber in der Ablehnung der Geist-Erkenntnis sind schließlich die allerradikalsten Kommunisten mit den Jesuiten vollständig einig. Auch das erinnert an die Intoleranz des Römertums gegen das Christentum, und damals und heute hängt es im Grunde genommen mit demselben zusammen. Damals und heute hängt es damit zusammen, dass die Menschen im Grunde genommen in ihrer unbewussten menschlichen Natur den Geist hassen, richtig den Geist hassen. Das Hassen des Geistes, es tritt einem sowohl auf seiten des Nationalismus wie des falschen Sozialismus stark entgegen, dieses Hassen des Geistes, dieses unbewusste Hassen des Geistes. Denn man soll sich nur einmal vorstellen, was heute bedeutet das Hassen des Geistes,  …’

 

 

 

Dies ist der Cache von Google von http://www.hohle-erde.de/body_a-krebs.html. Es handelt sich dabei um ein Abbild der Seite, wie diese am 10. Jan. 2014 23:13:29 GMT angezeigt wurde. Die aktuelle Seite sieht mittlerweile eventuell anders aus. Weitere Informationen
Tipp: Um Ihren Suchbegriff schnell auf dieser Seite zu finden, drücken Sie Strg+F bzw. -F (Mac) und verwenden Sie die Suchleiste.

Nur-Text-Version

 

[ Drucker ] freundliche Ansicht

Frame-Menu sichtbar? [ Aktivieren ]

 

 

 

Mahnung in einer Zeit getürkter Weltpolitik und allgemeiner Kulturverwüstung! 
Thema ‚Krebs’

 » Alte Krebs Heilmittel «
von: Heiko Sk. [
eMail | Homepage ]

 

• Navigation:

[ Home ] » [ Äußere Erde ] » [ Alte Krebs Heilmittel ]

Anker:

[ Extra ]

 

 

 

 

Alte Krebs Heilmittel


Krebs ist eine Krankheit welche es nicht erst in unserer Zeit gibt. Bereits vor 400 Jahren gibt es Berichte über Krebs und über verschiedene Heilmethoden. Vieles davon mag heute als Unsinn abgetan werden. Es existieren aber dennoch verschiedene alte Rezepturen welche durchaus einer näheren Untersuchung wert wären und ich denke vor 300 Jahren kannte man die Wirksamkeit verschiedener Pflanzen sehr viel besser als das Heute der Fall ist. Beim lesen einiger sehr alter Bücher fand ich hin und wieder einige dieser alten Heilmittel. Leider konnte ich bisher kein Krebsforschungsinstitut dafür begeistern. Man machte sich nicht einmal die Mühe diese Methoden näher zu untersuchen obwohl doch eigentlich hierfür Interesse bestehen müsste. Wenn man bedenkt wie viele  Millionen Euro jährlich für die Krebsforschung aufgewendet werden da fragt man sich schon irgendwie weshalb immer noch kein wirksames Heilmittel gefunden wurde. Da werden Menschen weiter mit Chemotherapie gequält obwohl es vielleicht wirksamere alte Mittel gibt. Wahrscheinlich verdient man damit mehr, denn was wäre zBsp. wenn es billigere alte Heilverfahren auf Pflanzenbasis gäbe. Heutzutage leben wir in einer Zeit in der man lieber alles chemisch oder genetisch verändern will ohne dabei die Langzeitfolgen zu berücksichtigen. Was passiert zBsp. mit einem Menschen der sich nur von genetisch veränderten Lebensmitteln ernährt? Hat man auch das bedacht. Alte Heilmethoden müssen nicht schlechter sein als die Heutigen. Vieles was noch vor einigen Jahren als Unsinn abgetan wurde, wie etwa Akupunktur, ist heute ein anerkanntes Heilverfahren.
Mit diesen Informationen möchte ich neue Anregungen für weitere Forschungen geben. Die folgenden alten Texte wurden größtenteils im Originalwortlaut belassen. Eine Garantie für die Wirksamkeit der beschriebenen Verfahren kann ich nicht geben. Eine Anwendung erfolgt auf eigene Gefahr. Ich hoffe nur das diese Seite von einigen Krebsforschern gelesen wird welche die beschriebenen Methoden auf ihre Wirksamkeit hin überprüfen.
Genaue Angaben zu den einzelnen Pflanzen (Aussehen, Vorkommen usw.) findet man auch sehr gut beschrieben in dem Buch "Der Kosmos Pflanzenführer", Franck-Kosmos Verlags-Gmbh & Co, Stuttgart, Dietmar und Renate Aichele, Heinz Werner und Anneliese Schwengler, 1996

ISBN 3-86047-394-8

 

Alte Texte zum Thema Krebsbehandlung (ca. 300 Jahre alt)
 

1.) Wider den Beinkrebs

Man presse den Saft aus dem Kraut Schafgarbe und lege dieses mit samt dem zerquetschten Kraute in und um die Wunde. Auch kann man, wenn es der Sitz des Beinkrebses gestattet, das Glied in einem Absude oder starken Aufgusse von diesem Kraute laulich baden.
Das Bad wird ein paar mal des Tages (am Tag) früh und abends gebraucht, der Umschlag aber so oft erneuert, als das Kraut anfängt trocken zu werden. Wie lange mit diesem Mittel müsse angehalten werden zeigt die Wunde von selbst, die nicht eher heilt, als bis sich alle angefressenen Knochen abgesondert haben.
Im Tabenaemontan heißt es zu dieser Pflanze: Alle Geschlecht der Garbenkräuter trucknen und ziehen zusammen, derowegen sie alle frischen Wunden heilen und dieweil sie auch von ihrer Bitterkeit  eine temperierte Wärme mit einer Kühlung haben, so legen sie nieder und vertreiben alle hitzige Geschwulst und Entzündung ohne einige hinter sich Treibung.


2.) Gegen faule Schäden, den Krebs, um sich fressende Löcher und dergleichen

Man brenne ein Wasser aus faulen Äpfeln, netze darin einen leinenen Lappen, lege ihn vierfach auf; ist er trocken geworden, so nimmt man einen anderen Lappen; den ersten muss man wieder gewaschen und vorher getrocknet haben, wenn man ihn nochmals brauchen will. Der Schaden heilt mit aller Gewalt und wenn er auch noch so giftig wäre.

Anmerkung: Wenn es heißt brenne ein Wasser usw. so bedeutet die in der Regel eine schonende Destillation im warmen Wasserbad, wodurch die Wirkstoffe der Pflanze erhalten bleiben, welche bei einer Destillation über offene Flamme zerstört würden. Früher benutzte man für diese Kondensationsdestillation einen sogenannten Alembik welcher aus einem Glaskolben und einem Aufsatz, auch Helm genannt bestand.


3.) Geheimes Mittel den Krebs zu heilen

Der Krebs wird geheilt durch ein Pflaster, welches von dem Gelben eines Eies mit Enzian, Osterlucei und Tausendguldenkraut zu Pulver bereitet und öfter aufgelegt wird.


Die alten Heilmethoden aus dem Kräuterbuch Tabernaemontanus


Die folgenden Verfahren stammt aus dem Kräuterbuch " Tabernaemontan" von 1664, einem sehr umfangreichen und sehr detailliert beschriebenen Buch über Kräuterheilkunde. (von Jacobus Theodorus Tabernamontanus) Die einzelnen Pflanzen (Aussehen, Verwendug der einzelnen Pflanzenteile, Zubereitung usw.) werden sehr gut beschrieben. Vieles von dem alten Wissen findet man in heutigen Büchern über Kräuter leider nicht mehr. Unter anderem enthält dieses Buch auch duzende Methoden zur Krebsbehandlung.  Zuletzt erschien dieses Buch als Reprint im Jahr 1993, Verlag Konrad Kölbl, München.


4.) Sophienkraut (Herba Sophia angustisolia)

Sophienkrautsamen  in Speiß und Trank gebraucht heilt alle innerliche Verwundung. Sophienkrautsamen oder aber das Kraut gesotten (gesotten wurde dieses entweder im Wasser oder im Wein) und übergelegt wie ein Pflaster heilet den Beinbruch. Das gemeldete Kraut auf alle Manier gebraucht wie ein Pflaster oder sonst in andere weg, heilet nit allein alle alten Schäden und Geschwüre sondern ist auch eine heilsame Arznei zu den Fisteln und dem Krebs.


5.) Beifuß (Beschreibung der Herstellung eines pflanzlichen Pulvers zur Krebsbehandlung)

Für den Krebs ein köstliches Pulver mache also:
Nimm Sophienkraut 4 Loth, Braunwurz dritthalb (dreieinhalb?) Lot, Sanickelwurzel 2 Lot,  von der Rinde der Wurzel des Quittenbaumes anderthalb Lot, Cardobenedictenkraut 1 Lot. Stoße diese Stücke zu einem feinen Pulver und zettele es in den Schaden (Wunde?), doch das der Schaden vorher gut mit Braunwurzelwasser gewaschen und gesäubert wurde. Darneben gib auch dem Kranken in allen seinen Speisen von nachfolgendem Pulver zu essen:
Nimm Sophienkraut 4 Lot, des Gaucheils/ Braunwurz/ gedörrte Kütten, jedes 2 Lot. Stoße solches zu Pulver und brauche es in allen Speisen bis alles heil wird.


6.) Der Erdrauch (Taubenkropf)

Seine Kraft erstreckt sich auch bis in das Geäder (Blutgefäße, Adern?) denn er reinigt das grob, dick, unrein, melancholisch und verbrannte Geblüt. Derowegen er zu unser Zeit von allen berühmten Ärzten, vor allen anderen Kräutern, in Franzosen oder Bocken, Muselsucht, Malzey, Zitterchen oder Flechten, Krebs , Fisteln, Scharbock, Grind, Raute, Schäbigkeit und aller anderen Verunreinigungen des Geblüts und der Haut heilsam und nützlich, innerlich und äußerlich gebraucht wird.
Der vermischte Syrup des Erdrauches (Syrupus de Fumaria compositus) dienet auch zur Kuhr der alten faulen Schäden, als Fisteln, Krebs, Scharbock, und andere dergleichen Schäden.
Herstellung des einfachen Syrup aus Erdrauch (Syrupus de Fumaria simplex) :
Nimm des ausgepressten purifizierten (ca. 40 Tage bei 40°C im geschlossenen Gefäß, im Wasserbad, vergären lassen) Saftes von Erdrauch 1 Pfund und des Saftes von den jungen Hopfen 1 Pfund, guten feinen Zucker oder Canarien Zucker 1 Pfund. Seude (einkochen bei geringster Hitze?, oder was vielleicht noch besser wäre in einem Gefäß im warmen Wasserbad) diese Stücke über einem gelinden Feuer zu einem Syrup, den läuter mit einem weißen von einem frischen Ei (hinzugeben von frischem rohen Eiweiss?) und wenn er zu bequemer dicke eingesotten ist so seihe (filtriere?) ihn durch ein wollnes Tuch und behalte ihn zum Gebrauch.


7.) Hohlwurz (Fumaria bulbosa)

Das Kraut und die Wurzel miteinander samt den Blumen gesotten und den Saft davon ausgedrückt und davon morgens und abends 4 Lot oder 4 Löffel voll eingenommen ist denen eine heilsame Arznei die mit dem Krebs der Fistel und allen anderen faulen Schäden beladen sind. Hohlwurzel mit dem Kraut und Blumen in Wasser und Wein gesotten und damit die faulen Schäden, Löcher und Wunden oft ausgewaschen und gereinigt fürdert sie bald zur Heilung. Wenn man aus der Hohlwurz einen Wein herstellt so ist dieser ebenfalls ein heilsamer Trank gegen Krebs, Fisteln, Scharbock und alle Verunreinigungen der Haut, vor einem gemeinen  Speißtrank getrunken.


8.) Engelwurz (Angelica)

Engelwurzblätter sowohl von der zahmen und der wilden dienen auch zu allen alten Schäden, dem Krebs, und Fisteln in Wein und Wasser gesotten und mit dieser Kochung die Schäden gewaschen und gereinigt, denn es säubert sich machet auch frisches Fleisch darin wachsen und fördert die Heilung.


9.) Trank um Fisteln und den Krebs zu heilen

Nimm klein Bibernellenkraut, anderthalb Handvoll, Betonienkraut, Obermening, Wegtritt, Steinbibernellenkraut jedes eine Hand voll. Zerschneide diese Stücke klein und lasse sie in 4 Maß Wasser, den dritten Teil einsieden. Danach seihe die Brühe durch ein Tuch und druck die Kräuter hart aus. Tue sie in ein Kessel und gib dazu 26 Unzen Honig, setze es über ein Kohlenfeuer, lass es sittiglich (langsam?) sieden und verschäum es im sieden gut. Wenn es nun keinen Schaum mehr gibt so hebe es vom Feuer  und seihe (filtriere) es durch ein wollenes Tuch, behalte es wol vermacht (gut verschlossen) und gib dem kranken Menschen des morgens nüchtern 3 Unzen warm davon und lasse ihn darauf drei Stunden fasten, des abends drei Stunden vor dem Nachtessen gib ihm wieder so viel und beharz (wiederhole diese Prozedur?) bis der Patient heil wird. 


10.) Krebsheilmittel Schellkraut? (Chelidonium majus, auch Schellwurz, oder Schwalbenkraut)

Dies Kraut wächst hauptsächlich in dürren steinigem Grunde, hauptsächlich jedoch an Mauern und alten Gebäuden. Schellkrautwasser ist ein köstlich Wasser, den Krebs und Fistel zu heilen, alle Morgen und Abend vier oder fünf Loth getrunken und die Schäden auch damit ausgewaschen. Ist auch dienlich, die verstopfte Leber und Milz zu eröffnen und die Geelsucht durch den Harn auszuführen, die faulen Fieber zu vertreiben und andere dergleichen Krankheiten, die ihren Ursprung von der Verstopfung der Leber und der Milz haben. Schellkraut gestossen und mit altem Schweineschmalz vermischt und zu einem Pflaster temperiert, reinigt und heilt die alten Schäden, auf ein Tuch gestrichen und übergelegt. Die Wurzel von Schellkraut zu Pulver gestoßen und darein gezettelt (auf die Wunde gestreut?) heilet alle kriechenden und um sich fressende Schäden. Die Warzen am Tage öfter mit frischem Saft von Schellkraut angestrichen und gesalbt vertreiben sie in kurzer Zeit.
Die beste Zeit um das Schellkrautwasser zu destillieren ist Anfang Mai wenn es am vollkommlichsten blühet. Das Kraut, Wurzel und Blumen vom Stengel abstreifen, säubern und klein hacken und danach im Balneo Mariae (warmen Wasserbad) destillieren, ohne Zusatz, folgends  in der Sonnen rectifiziert (rectifizieren bedeutet in der Regel mehrmalige Destillation im Wasserbad, also eine Art Kondensationsdestillation) und zum Gebrauch aufbehalten.


11.) Der Milchsaft des Schöllkrautes, ein Heilmittel gegen Hautkrebs ???

Bei Dr. med. Georg Madaus, "Lehrbuch der biologischen Heilmittel" 1938 heißt es zum Schellkraut (Chelidoni): Recht beliebt ist auch die äußerliche Anwendung des Milchsaftes des Schellkrautes und der Salbe gegen Warzen, Hühneraugen, Psoriasis, Hautkrebs, Sommersprossen, Lupus und Wunden.


12.) Cardobenedikten. (Gesegnete Distel)   Mittel gegen Brustkrebs?

 [ Bild anklicken zum vergrößern ] - (Aus Tabernaemontan)

Wird auch gesegnete Distel genannt wegen seiner großen und heilsamen Kraft.
Der Cardobenedict  ist ein edelberühmtes Kraut, fast jedermann bekannt, bekommt eine ziemlich lange Wurzel mit kleinen fasern behängt, ganz faserig. Seine Stengel stoßen runde, wolliche Knöpflein mit einer bleichgelben Blüte; in diesen Knöpflein findet man langen und bleichgelben Samen der in weißer Wolle liegt. Wird in den Gärten gezogen und blüht im Brach- oder Heumonat. Ein Quintlein des Cardobenediktenpulvers eingenommen, treibt den Schweiß und das Gift vom Herzen, reinigt das Geblüt, tötet die Würmer und bewahrt den Menschen vor der Pest, ist auch gut wider Schwindel, Gelb- und Wassersucht, stillet das Grimmen, treibt die überflüssige Feuchte aus dem Magen und der Mutter; der gemeine Bürger braucht es auch gegen das drei oder viertägige Fieber, man nimmt solches eine Stunde vor Ankunft des Fiebers mit einem Trunk weißen Wein.
Mathiolus schreibt, dass kaum eine köstlichere Arznei sei gegen Krebs und andere faule Schäden, als eben der Cardobenedikt und erzählt, wie eine Weibsperson, deren Brust schon bis auf das Bein aufgefressen gewesen, wieder geheilt wurde. Man habe nur das Kraut gesotten, den Schaden mit der Brühe ausgewaschen und hernach das Pulver darein gestreut.
Arnoldus Villanovanus meldet, er habe einen Mann gekannt, dem das Fleisch von den Schenkeln bis auf das Gebein von löcherigen Geschwüren sei abgefressen worden. Er habe all sein Gut daran verwendet, aber keine Besserung gefunden. Diesem sei endlich geholfen worden. Er habe frische grüne Cardobenediktenblätter gestoßen und in Wein gesotten, dann geschmolzenes Schweinefett hinzu getan und wieder aufwallen lassen, dann Weizenmehl darunter gemischt und mit dem Spatel gerührt, bis ein Pflaster daraus geworden, davon er alle Tage (jeden Tag) zweimal auf den Schaden (die Wunde) gelegt.


Damit nun niemand denkt ich hätte diese alten Heilverfahren nur erfunden kann man [ hier ] einige Fotokopien von verschiedenen Krebsheilmethoden einsehen.


13.) Bibernellenkraut (Tragoselinum majus, Tragoselinum minus, und Tragoselinum Petraeum)

Bibernellenkraut ist ein fürtreffliches heilsames Wund-Kraut das nicht allein die frischen Wunden sondern auch die alten Schäden wie sie auch immer heissen mögen, heilet. Wider den Krebs der Mannsruthen und der heimlichen Orten der Weiber. Nimm Bibernellenkraut 2 Teile, Odermening, Hundszungenkraut jedes 1 Teil. Stoße diese Kräuter grün durcheinander, drücke den Saft daraus, den lege mit Fäselen von zartem leinen Tuch in den Schaden (Wunde) und binde die Kräuter darüber wie ein Pflaster. Du sollst auch die gemeldete (genannten) Kräuter in halb Wasser und Wein sieden und den Schaden jeden Tag zweimal damit auswaschen.


14.) Körffelkraut (Ceresolium sylvestre, Ceresolium Hispanicum) (auch Körbelkraut genannt)

Körffelkraut gesotten und mit Honig temperiert wie ein Pflaster übergelegt heilet den Krebs.
Körffelkraut mit Schweineschmalz und Wachs zu einem Pflaster gemacht und übergelegt zerteilt alle Apostemen, Geschwulst und Beulen.


15.) Sperbenkraut (Sanguisorba major, Sanguisorba minor)

Die Blätter gestoßen heilen allerhand Wunden, Fisteln, Krebs und alte Schäden, den Saft darein gedrückt und das Kraut über gelegt wie ein Pflaster.


16.) Benedictenkraut (Cariophyllata)

Benedictenkraut und Wurzel in Wein oder Wasser gesotten und mit der Brühe die Wunden, Fistel, Krebs und andere flüssige und alte faule Schäden damit ausgewaschen und gereinigt fürdert sie zur Heilung. Solches tut auch das Pulver von dem dürren Kraut und Wurzeln darein gesäet.


17.) Odermening oder Agrimonien (Eupatorium) auch Königskraut genannt

[ Bild anklicken zum vergrößern ]

Agrimonienwurzel gesäubert und gedörrt danach zerschnitten und zu einem reinen Pulver gestossen und solches in allen Speisen gebrauchet und genossen, auch stätig über die Wurzel getrunken, heilet den Krebs.
Wider die Fisteln, den Krebs und alle alte Schäden wird folgender Trank hoch gelobt. Nimm Agrimonienkraut, Tausendguldenkraut, Garafelkraut mit der Wurzel jedes 2 Handvoll, gute Rhebarbara ein halb Lot. Alle gemeldeten Stücke soll man klein schneiden, danach in eine Kanten (Gefäß?) tun und darüber schütten 1 Maß guten fürnen weissen Wein, Garafelkraut und Wurzelwasser, Odermeningwasser jedes ein achtmaß oder 16 Unzen. Die Kante soll man alsdann wol verlutieren (gut verschließen) danach in einen Kessel mit siedenden Wasser setzen und fünf Stunden mit stätem (gleichbleibenden) Feuer sieden lassen. Danach soll man es heraus tun und wenn es kalt geworden ist durchseihen. (Filtrieren)
Von diesem Trank soll man dem Geschädigten (Kranken) alle morgen und Abend 5 oder 6 Lot zu trinken geben, dann er heilet gewaltig und wunderbarlich.
Agrimonienkrautblätter grün mit Schweineschmalz wohl gestoßen und auf ein Tuch gestrichen und übergelegt, heilet Fisteln, alte, faule, böse flüssige (eiternde?) Schäden und Geschwür welche nur schwer verheilen und den Krebs.
Agrimonienwein ist ein sonderlich guter heilsamer Trank in Heilung der Wunden der alte bösen flüssigen Schäden, Fisteln, Krebs und den Scharbock, stätig zu einem Speisewein getrunken.


18.) Fünffingerkraut

[ Bild anklicken zum vergrößern ]

(Quinquesolium majus, - vulgare, -sylvaticum, -fragiferum, - palustre,-minus, -alpinum)

Fünffingerkraut mit der Wurzel gesotten und mit altem Schweineschmalz vermischt und temperiert, wie ein Pflaster übergelegt, heilet den Krebs und alle Wunden.
 


19.) Nessel

[ Bild anklicken zum vergrößern ]

(Urtica minor, -Herculea, -major) Römisch Nessel, Groß Nessel, Heiternessel, Rothnessel, Waldnessel

Äußerlicher Gebrauch: Wenn man die Nesselblätter zerstößt, mit Salz vermengt und wie ein Pflaster überlegt so heilen sie die faule Geschwür, die harten Geschwulst, Krebs , Blutgeschwür und andere Apostemen.
 


20.) Natterwurz (Bistorta major, Bistorta minor)

Nimm Naterwurzel mit Kraut, Wurzel und Blumen, säubere sie gut, besonders die Wurzel von allen Zafeln. Zerhacks klein, laß in Wein wohl erbeitzen, dann destilliere es.
In Summa es hat dies Wasser ein groß Lob wider alle faule, stinkende, alte und um sich fressende Geschwür, dieselbige damit fleißig ausgewaschen und das Pulver von der Wurzel darein gestreut. Wie es dann auch zu dem Krebs auf dem Rucken gleicher weis kann gebraucht werden.


21.) Taubnessel (Galiopsis)

Dioscorides schreibt, das der Taubnessel Blätter, Stengel, Samen und Saft eine Eigenschaft haben die Härtigkeit zu vertreiben, desgleichen den Krebs , die Geschwulst am Hals und die Blutgeschwür. Dazu muss man die Schäden (Wunden) am Tag zweimal bähen (auswaschen?) mit der Brühe worin dieses Kraut gesotten wurde. Danach das gestoßene Kraut mit Essig warm auch zweimal wie Pflaster übergelegt.


22.) Wegsenff oder Hederich (Erysimon)

[ Bild anklicken zum vergrößern ]

Äußerliche Anwendung: Dioscorides lobet dies Kraut wider den heimlichen Krebs, wenn man den Samen zerstoße mit Wasser und Honig vermenge und überlege. (wie ein Pflaster?)
Auf gleiche Weise gebraucht soll er gut sein wider die harte Geschwulst der Brust und der Apostemen.

 


23.) Wegerich

(Plantago major, -minor, -rosea, -marina) (Großer Wegerich, Spitzwegerich, Schafszunge, Gefüllter Wegerich, Rosen Wegerich)

Alle fließenden Schäden der Malzey und Flechten, desgleichen andere Schäden, als Fistel, Krebs, Carbunkel und alle ungeschickte Versehrung heilet Wegerichsaft, Kraut und Wasser stets damit übergelegt und gesäubert.


24.) Pfaffenpint auch Aron genannt (Arum maculatum, Arum minus)

Aus der Wurzel wird folgendes Pulver bereitet: Nimm Aronwurzel trockne sie gut an der Luft, tue die äußere Rinde davon und stoße zu reinem Pulver. Dieses Pulver feuchte wiederum an mit dem ausgepressten Saft oder gebranntem Wasser von frischer Aronwurzel, wann sie noch in der Milch seind. (Könnte bedeuten das die Wurzel einen milchigen Saft absondert wenn man diese anritzt?) Laß wiederum an heißen Sonnenschein in einem gläsernen Schälchen gut eintrocknen, das du es wiederum pulvern könnest. Feuchte es wieder an wie obgemeldet (wie vorher), trockne es wieder, pulvere es wieder und wiederhole das zu vielen malen, nachdem das Pulverlein stark sein soll.

Dies Pulver kann auch in starken Augenarzneien gebraucht werden, die Fell und Flecken hinweg zu beissen. Es ist auch ein köstlich Ätzpulver in alten faulen Schäden, Fistel, Krebs , und Zittermähl (parkinsonsche Krankheit?) und flüssigem Grind, denn es trucknet und reinigt.


25.) Flachs oder Harnkraut (Osiris major, - minor, - odorata purpurea)

[ Bild anklicken zum vergrößern ]

Aus dem Kraut und der Wurzel wird auch ein Saft gepresst, so innerlich und äußerlich gebraucht wird. Äußerlicher Gebrauch es Saftes: Diesen Saft mit Bibinellenkrautsaft vermischt und gebraucht verzehrt den Krebs, wo immer derselbige auch sein mag.

[ Bild anklicken zum vergrößern ]

Aussehen der Bibernellen

 


26.) Wacholder (Juniperus)

Wacholderholzöl altes Krebsmittel?
 


27.) Hartriegel  auch Beinholz, Mundholz, Reinweiden, Heckholz (Ligustrum)

[ Bild anklicken zum vergrößern ]

Hartriegelblumenwasser

Im Mai sammelt man die Blumen und brennt ein Wasser daraus, (Schonende Destillation der zerkleinerten Blumen im Wasserbad?)  welches nützlich zu gebrauchen ist, auch einen lieblichen Geruch hat. Dieses Wasser heilet auch den Krebs , damit morgens und abends gewaschen und darin genetzte Tücher über geschlagen, sonderlich so man in ein Pfund des Wassers ein Lot gepulverten Alaun auflöst.


28.) Roggen (Secale)

Die Brossam von Rockenbrod (Roggenbrot?) mit ein wenig frischer Wallwurzel (Symphytum majus) gestoßen, wie ein Pflaster darüber gelegt, vertreibt die Krebsgeschwulst.


29.) Ruhrkraut (Gnaphalium minus)

Es schreibt Dodonaeus, das dass Ruhrkrautwasser nützlich gebraucht werde wider den Krebs an den Brüsten, leinene Tüchlein darin genetzt und übergeschlagen, davon werde der Krebs verhindert das er nicht schwürig werde. Etliche gebrauchen mit nutz dazu die Blätter von der Haselwurz in gemeldetem Wasser zuvor geweicht.


30.) Megerkraut (Gallium album)

Das Megerkraut mit den geelen Blumen gestoßen löschet den Brand und was vom Feuer versehrt ist wie ein Pflaster übergelegt. Gleicher Gestalt dienet es wider die Krebs der Brust und heilet dieselben, desgleichen auch die so sich in anderen Orten des Leibes erzeigen.


31.) Krebsblumen (Heliotropium majus, -minor)

Äußerlicher Gebrauch: Der Saft aus den Blättern dient wider den Krebs und andere kriechende Geschwüre.


32.) Erdbeer (Fragum)

Erdbeerkraut in Wein gesotten und mit Honig süß gemacht, dann durch ein Tuch filtriert und morgends und abends dieses Tranks jedes Mal 4 Unzen getrunken, so warm wie möglich, heilet Verwundung und Geschwür der Brust.


33.) Fünffingerkraut (Erdbeer Fingerkraut?)

Das gemeine Fünffingerkraut ist beinahe jederman bekannt, denn es wächst fast überall. Es hat eine lange kastanienbraune Wurzel die hin und her fladert, ist zusammenziehend und von Geschmack bitter. Es liegt mit seinen feinen Blättern auf der Erde und spreitet sich weit aus wie das Erdbeerkraut, dass es in kurzen Jahren einen weiten Raum einnimmt. Zu Ende Mai gewinnt es gelbe Blumen die auf beiden Seiten an besonders dünnen Stielen zwischen den Blättern wachsen, welche bald wieder vergehen und weder Frucht noch Samen zurück lassen. Es wächst an den Grasgärten und anderen grasigen Orten und unter dem Erdbeerkraut. Ein Loth Fünffingerkrautwurzel in einer Maas Wasser gesotten, so lang als man ein Ei hart siedet und davon nach Belieben getrunken, stärkt das schwache Haupt indem es die Flüsse trocknet.
Theodor Tabernamontan vergleicht die Fünffingerkrautwurzel der köstlichsten Chinawurzel, denn dieser Trunk ist auch dienlich gegen die rote Ruhr, allerlei Bauchflüsse und das viertägige Fieber. Die Wurzel in Essig gesotten wird zu den offenen Krebsschäden gebraucht.


Die Implosionstechnologie

Ob das folgende Wasserveredelungs-Verfahren gegen Krebs helfen könnte kann ich nicht sagen, jedoch soll es, glaubt man dem Erfinder dieser Technologie, Viktor Schauberger, sich positiv auf jede Krankheit auswirken, wenn dieses Wasser täglich getrunken wird. Wenn vielleicht dadurch keine vollständige Heilung erzielt werden kann, so doch zumindest eine wesentliche Verbesserung des Gesundheitszustandes. Doch was ist nun eigentlich Implosion? Implosion ist die entgegen gesetzte Kraft zur Explosion, so wie etwa heiß das Gegenteil von kalt ist oder trocken das Gegenteil von feucht usw.

Explosion: Ist eine Wirkungskraft die nach außen gerichtet ist, Entstehung von Schubkräften, wirkt zerstörerisch.

Implosion: Ist eine Wirkungskraft die nach innen gerichtet ist, Entstehung von Zugkräften, wirkt aufbauend.

Implosion erreicht man durch Axiale und Radiale Verdrehung von Wasser oder Luft. Die enorme Kraft der entstehenden Zugkräfte sieht man zBsp. bei einem Wirbelsturm der alles nach oben zieht. Glaubt man den Lehren Schaubergers so ist es möglich Wasser durch die Implosion in einen höherwertigen Energiezustand zu versetzen. Durch die Anwendung der Implosion soll sich das Wasser dabei auf konstant 4°C abkühlen. Wasser welches etwa mindesten 10 Min. auf diese Weise behandelt wurde soll aufbauende bzw. heilende Eigenschaften haben. Schauberger nannte dieses Verfahren auch Wasserveredelung. Er führte Tests an Kranken durch indem er diese das so behandelte Wasser täglich, für einen Zeitraum von sechs Wochen trinken ließ. (Die genaue Menge ist mir nicht bekannt, doch müsste ein Glas Wasser pro Tag eigentlich ausreichend sein). Die erzielten Ergebnisse sollen durchweg, ohne Ausnahme sehr positiv gewesen sein. Außerdem soll dieses veredelte Wasser auch eine sehr positive Wirkung auf Pflanzen haben. Pflanzen die mit solchem Wasser begossen wurden wuchsen schneller und hatten viel mehr Blüten als Pflanzen die mit normalem Wasser begossen wurden. Nach Schauberger ist die Eiform des Gefäßes am besten geeignet. Bei der folgenden Abbildung erreicht man jedoch nur eine Axiale Verdrehung des Wassers.

Meiner Meinung nach könnte man mit einer zusätzlichen radialen Verdrehung, also einer doppelten Verdrehung des Wassers (Axial und Radial) die Ergebnisse noch verbessern. Siehe folgende Abbildung.

Warum durch solche Bewegungen des Wassers eine Veredelung erreicht wird, kann ich nicht sagen. Das Naheliegendste wäre wahrscheinlich, das dass Wasser durch diesen Wirbel mit Sauerstoff angereichert wird, was sich wiederum positiv auf einen Organismus auswirken könnte. Doch das ist nur eine Vermutung. Näheres zu diesem Thema findet man im Internet unter Implosion, Wasserveredelung und Viktor Schauberger.

Eventuell könnte man nun die oben genannten alten Krebsmittel zBsp. das Schöllkrautwasser durch dieses Wasserveredelungsverfahren noch in seiner Wirksamkeit wesentlich verstärken?

Ich hoffe nun das diese Seite einige Anregungen für weitere Nachforschungen gibt, denn in einer Zeit wo in Deutschland jedes Jahr tausende Menschen an Krebs erkranken und sterben da ist ein wirksames Mittel gegen diese Krankheit längst überfällig. Vielleicht funktionieren einige dieser alten Krebsmittel gut genug um daraus ein wirksames Medikament zu entwickeln.

Heiko Sk.
 

• Download:

Keine Dokumente vorhanden

• Kommentar(e):

[ Forum ]

• Links:

Keine Verweise vorhanden

 

 

 

[ nach oben ]

 

 

 

 

www.hohle-erde.de

 

 

 

 

   

Mitternachtskatze:   http://www.google.de/imgres?biw=1280&bih=564&tbm=isch&tbnid=flVo0tvxpaRp0M:&imgrefurl=http://www.bioeule.de/&docid=rMdO-g1bghJsdM&imgurl=http://bioeule.beepworld.de/files/wilhelmbraunmitternachtskatze23.jpg&w=460&h=640&ei=IMzJUs6ZH8LGtQaizYCYAw&zoom=1&iact=rc&dur=502&page=1&tbnh=110&tbnw=86&start=0&ndsp=26&ved=1t:429,r:17,s:0,i:134&tx=42&ty=68

Bad Aibling, 6. Januar2014, www.buntnessel.de/index6jan2014.htm

Elisabeth Jacobi, geb. Braun, Tochter des Kunstmalers Wilhelm Braun www.wilhelm-braun-kunstmaler.de

www.buntnessel.de/odermennigagrimoniavielleichtgegenkrebs.htm

http://bioeule11okt2013.beepworld.de/   

Bad Aibling, 5. Januar 2014    Elisabeth Jacobi, geb. Braun   www.buntnessel.de/index5jan2014.htm

 

 

 

Bad Aibling, 30. Dezember 2013   Elisabeth Jacobi, geb. Braun    www.buntnessel.de/index30dez2013.htm  

Interaktiv:    http://www.123gb.de/gb.php?user=ziegeaktuell    (falls der Upload erschwert wird)

 

http://www.bioeule.de/index2.htm  

 

 

 Frohe Weihnachten!

 

Morgenstern der finsteren Nacht, der die Welt voll Freuden macht! 

 

http://www.buntnessel.de/sterneinsthedwigmuenchenwilhelmbraun.jpg     (leider werden meine Links immer wieder gestört, deshalb selbst in die Adressleiste kopieren: Es lohnt sich!)

 

 

Von meinem Vater, Wilhelm Braun, Kunstmaler, Kreuzau-München (1906 – 1986), München, St. Hedwig, Kirche gegenüber des Waldfriedhofs (Fürstenrieder Straße)

 

Bad Aibling, 24. Dezember 2013,   www.buntnessel.de/index24dez2013.htm

Bad Aibling, 23. Dezember 2013,   http://www.buntnessel.de/index23dez2013.htm  Elisabeth Jacobi, geb. Braun   elisabeth.jacobi23@gmx.de

 

Raus aus dem intellektuellen Hamsterrad, in das uns die Medien hineinsetzen:   http://www.buntnessel.de/krebsundkleesaeure.htm

 

Kommen wir ab vom derzeitigen Gesundheitswahn!

Auch mit Dreiviertel-Gesundheit fangen wir noch ‚was an! 

 

Für ‚schwarze Katz’’ ‚Monika’ bei Facebook, falls ihre Nöte echt sind: www.buntnessel.de/krebsundkleesaeurefuerfacebookschwarzekatzmonika.htm

 

 

Beten wir für Kinder wie André-Pierre Böhm (heute mit seinem Vater auf einem Foto im Mangfallboten, S. 7 Aktuelles in Kürze: Pullach, Hilfe für Pierre-André Böhm)   http://www.buntnessel.de/krabatvaterunser.htm , die mit ihren Eltern in die Fänge der Chemotherapie-Stammzell-‚Mafia’?! geraten sind und macht sie zugänglich für alternative (‚evidenzorientierte’ Alternativmedizin!)!   Ein Vorschlag von Bioeules ‚Kräuter-‚Wahn’-Wiese: Selbstgemachte Odermenning- und Brennesseltinktur ins Getränk (wenige Tropfen genügen?!, Wer keinen Alkohol für sein Kind will, kann auch Essig hernehmen?!)   (Fragezeichen-Rufezeichen sind ein Schutz gegen rechtliche Belangung?!)   Odermenning schützt?! u. heilt?! u.a. die Leber?! (Mitochondrien), Brennessel bekämpft den Mundsoor, der mit chemotherapetischer Behandlung einhergeht?!

 

Facebook-ziege23:   · 

Isabella Schmotz gefällt das.

· 

 

Elisabeth Jacobi Für ein bisschen Publicity ist man, wie's scheint, zu allem möglichen bereit; nach dem Motto: Der Zweck heiligt die Mittel?! Ich fürchte, dass es dem kleinen Pierre-André nicht hilft - im Gegenteil?! -, aber vielleicht der Wirtschaft?! Vielleicht hätte sich Pierre-André andre Eltern aussuchen sollen?! (das mit der Qualifikation des Physikers innerhalb des Europäischen Patentamt-Rummels macht mich ein wenig argwöhnisch!)?! Publicity befördert Karrieren?1 Und die Annahme des französischen Namens seiner Frau passt so gut in unsere belgische Brüssel-EU?! Auch hat ein Kollege aus dem chemischen Fachbereich eine in Fachkreisen sehr beachtete Untersuchung über Gummi, Weichmacher und Nitrosamine geleistet?! Aber vielleicht kann man den Kindern ja in Zukunft für medizinische Signalpolitik eine 'Sophie la Girafe' (Ökotest: 'Sophie la girafe' nicht verkehrsfähig!) ins Händchen geben zum Darauf-Herumkauen und folgender 'Nitrosamid-Aktivierung'?! Damit werden die Kleinen der Phantasie-Diagnose?! Wiscott-Aldrich-Syndrom zugeführt, womit sie in der Folge über unsere Überweisungs-Praxen (Man tut einander viel 'Gutes'?!) für die Zukunft in den Stammzell-Chemotherapie-Teufelsstrudel?! geraten, die ein schlauer Mediziner seit einiger Zeit als Therapie der richtigen Wahl empfiehlt?! Bei Kindern ist dies besonders lohnend, weil die 'Vorsorge'?!-Medizin einfach in die Familien hineinlangen kann und unter Androhung des Verlustes der elterlichen Sorgepflicht sich ihrer hinzugewonnen kleinen Patienten bemächtigen kann?! Sapere Aude! www.paraneua.de forscht 'para-neuisch'?! 'Paraneua' INTERKULTURELL! Mehr als Neuigkeiten! Sapere aude! Wage zu wissen! Sagt ein Schaf zum anderen: 'Du, ich glaube, Hund und Schäfer halten zusammen! Sagt das andere: Auch du immer mit deinen Verschwörungstheorien!'?! Aber Isabella Schmotz gefällt dies ja? und seine Eminenz, Albert Duin, der Landesvorsitzende der FDP Bayern, ist ja mit von der Partie, wie uns Michael Alex Kemeney mit schick geschultertem Jackett wissen lässt?! Mein Wort ist mein Messer! Und es schneidet scharf www.buntnessel.de

vor 5 Minuten · Gefällt mir

 

 

Buntnessel-Bioeule-Paraneua-facebook-ziege23 ignoriert das unverschämte Schreiben aus München von: ‚Zentrale Stelle Mammographie-Screening-Programm’  Eine unverschämte Frechheit, kurz vor Weihnachten einen mit so einem Schreiben zu belästigen)   Aber ich geh’ ja sowieso nicht zur angedienten ‚Euthanasie’?!-Erfassung?!

   www.bioeule23.de   mammographienein.htm

   http://www.buntnessel.de/   http://www.bioeule.de/   http://www.bioeule23.de/   http://www.paraneua.de/   ‘I am in love with herbs, but ironically spoken I found them political?!   Facebook-ziege23   Bad Aibling, Elisabeth Stefanie Jacobi, geb. Braun   elisabeth.jacobi23@gmx.de

 

  

 

Achtung: Mein Computer samt Internetverbindung total zerhackt?!   Meine Seite auf einen unbekannten?! Serverplatz wegtransportiert!

 

Bad Aibling, 22. Dezember 2013   http://www.buntnessel.de/index22dez2013

 

http://www.buntnessel.de/krabatvaterunser.htm     Droht der Welt-Islamismus als Disziplinierungs-Klammer für die Weltbevölkerung?!   Weltjesuitismus mit türkischen Zigaretten unter Einschluss von China, Russland und, und, und …?! Zerstörerischer Islamismus in Ägypten? Mega-Islamistischer nationaler Einheitsstaat mit Bündnispolitik Richtung Russland und China?

 

Bad Aibling, 21. Dezember 2013   http://www.buntnessel.de/index21dez2013.htm

 

Interaktiv:    http://www.123gb.de/gb.php?user=ziegeaktuell    (falls der Upload erschwert wird)

 

 

‚Sophie, la girafe’, nicht verkehrsfähig? (Ökotest)

 

http://www.buntnessel.de/wilhelmbraungrundschulemuenchenfuerstenried7.jpg   Hier handelt es sich nicht um die französische Giraffe ‚Sophie’, sondern um eine deutsche Variante, die zum Kauen völlig ungeeignet ist und anders als das Gummitier nicht besorgniserregend ist!

 

http://www.buntnessel.de/pierreandreunddieschicksalhaftegiraffesophie.htm

 

BIOEULE erhielt in ihrer Limburger BIOLADEN-Zeit, Grabenstr. 66, (jetzt gibt’s dort US-‚Klamotten’?!) den ‚Sachkundenachweis für freiverkäufliche Arzneimittel’ !  

Aktuellste Eulen-Mode?!   http://www.buntnessel.de/bioeule3.jpg

Interaktiv:    http://www.123gb.de/gb.php?user=ziegeaktuell    (falls der Upload erschwert wird)

 

 

Bad Aibling, 15. Dezember 2013, Elisabeth Jacobi   elisabeth.jacobi23@gmx.de   http://www.buntnessel.de/index15dez2013.htm

 

Mein Weihnachtswunsch:   Dass Pierre-André aus Schäftlarn, Emilie und Michi aus Rosenheim der mörderischen?! Stammzelltherapie mit vorausgehender Chemotherapie befreit werden und einer alternativen, schonenderen Behandlung zugeführt werden! ‚Felsenharte Bethlehemiten! Wie könnt Ihr so grausam sein?’?!   facebook ziege23 

 

http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=11331&gartnr=90&bernr=07  

 

Bad Aibling, 14. Dezember 2013, Elisabeth Jacobi   elisabeth.jacobi23@gmx.de   http://www.buntnessel.de/index14dez2013.htm

 

 

Wird dem kleinen Pierre-André Böhm aus Schäftlarn (München) eine nitrosamin-aktive, französische Gummi-Giraffe zum Verhängnis? (Phantasie-Diagnose: Wiscott-Aldrich-Syndrom?! Mit Stammzell-Therapie einschließlich vorausgehender Chemotherapie?!)?!

 

http://www.buntnessel.de/wilhelmbraungrundschulemuenchenfuerstenried7.jpg   Hier handelt es sich nicht um die französische Giraffe ‚Sophie’, sondern um eine deutsche Variante, die zum Kauen völlig ungeeignet ist und anders als das Gummitier nicht besorgniserregend ist!

 

http://www.buntnessel.de/pierreandreunddieschicksalhaftegiraffesophie.htm

http://www.buntnessel.de/pierreandreundieschicksalhaftegiraffesophie.htm

 

BIOEULE erhielt in ihrer Limburger BIOLADEN-Zeit, Grabenstr. 66, (jetzt gibt’s dort US-‚Klamotten’?!) den ‚Sachkundenachweis für freiverkäufliche Arzneimittel’ !  

Aktuellste Eulen-Mode?!   http://www.buntnessel.de/bioeule3.jpg

Interaktiv:    http://www.123gb.de/gb.php?user=ziegeaktuell    (falls der Upload erschwert wird)

 

http://www.buntnessel.de/wuerzburgmarienkapelle.jpg 3 Chorfenster, die mit zum Schönsten gehören, das in der Moderne von Künstlern für Kirchenbauten geschaffen wurde! Mystische Rose, Bild für die Liebe Christi! http://www.buntnessel.de/mystischerose.jpg (mittleres Chorfenster!)



Leider ist der ganz ‚normale’ Alltag nicht frei von ‚Grauzonen’?!

 

Elisabeth Jacobi hat einen Link geteilt.

SAPERE AUDE! www.buntnessel.de/eule3.jpg

Leider: Hilft Palliativ Klette gegen Seelen-Schmerzen?

http://www.bioeule.de/    Gästebücher zur Zeit nur mehr beschränkt zugänglich?

http://bioeule.beepworld.de/files/arabischerevolution2011.jpg

 

Der Preis für die deutsche Wiedervereinigung: www.buntnessel.de/wow.htm

www.buntnessel.de/indexwow.htm

 Von FAZ ein Habermass wenn helfen tät? Da geht es nass herein bei Schirrmacher?

Denn es wird spät!

Ein Habermass zu wenig ist!

An Rudolf Steiner Bioeule halt ganz fest!

Nur wenn es uns gelingt, aus einer starken Kraft heraus, die nur, wenn jeder das Seinige tut, zusammenfließen kann, für Geisteswissenschaft einzutreten und uns nicht zu scheuen, überall in ungeschminkter Weise rückhaltlos zu charakterisieren, wo im Verborgenen offenbar Feindseligkeiten gegen die Geisteswissenschaft vorhanden ist, nur dann kann eine Hoffnung bestehen, durchzukommen.“ GA 203, Seite 75

Es gilt ganz gründlich Wichtiges zu lesen:

'Und idT hilft hier Habermas nicht, wenn auch Aussagen wie diese des geschätzten Herrn Waheed den Weg weisen, äh, ..., Super-Interview btw:
"Auch in unserem Fall wurde uns der Islam von Allah gegeben als Religion für jeden und für alle Zeiten. Das verleiht ihm einen universellen Charakter und erklärt seine Anziehungskraft auf der ganzen Welt. Um diese Universalität zu erhalten, ist es wichtig, von den Fortschritten der Wissenschaft und der Methodik zu profitieren. Um eine demokratische islamische Gesellschaft aufzubauen, muss man den historischen Kontext mit einbeziehen. In einer Demokratie müssen Menschen, meinem Verständnis nach, Inhalt und Bedeutung finden können, ihre Erfahrungen in einen Zusammenhang stellen können und einen Dialog führen. Wenn man unsere spirituelle Führung als richtig und gegeben betrachtet und kein Hinterfragen zulässt, kann man sie nur durch eine Unterdrückung aufrechterhalten."

Beste Grüße!
Dr. Webbaer'

Denn hinterher hilft's nichts zu sagen, man hätte Unstimmiges gar nicht gelesen! 

 

'PS: Aufweichen durch Habermasisierung ist immer OK. Für den Anfang. Später kann man sicherlich dann auch aufgeklärt vortragen. Also richtig aufgeklärt, Europäische Aufklärung und so...
PPS: Oja, es gab Mehrfachverweise, sr!

Kommentar-Direktlink Alex· 09.02.11 · 17:41 Uhr'

In einem Bloq ich letztres las:

Wer nüchtern und wachsam ist, der fasse es!

Gruß Buntnessel-Bioeule!

Zerstörerischer Islamismus in Ägypten? Mega-Islamistischer nationaler Einheitsstaat mit Bündnispolitik Richtung Russland und China?

 

 

 

 

 

 

 

 

Google

 

 

 

 

Erweiterte Suche

Ungefähr 667 Ergebnisse (0,19 Sekunden) 

 

Suchergebnisse

  1.  

Das Jahrhundert der "ethnischen Saeuberungen" II

Selbstbestimmungsrecht oder Dreigliederung .... Denn das Nationalitätsprinzip an sich ordnet die Selbstbestimmung des Individuums dem fiktiven Willen eines ...
www.celtoslavica.de/.../sauberungen2.html -
Im Cache - Ähnliche Seiten

  1.  

Soziale Dreigliederung – Wikipedia

Die Dreigliederung des sozialen Organismus – oder die Soziale ..... Wilsons Selbstbestimmungsrecht der Völker, Steiners Kritik und die Frage der nationalen ...
de.wikipedia.org/.../Soziale_Dreigliederung -
Im Cache - Ähnliche Seiten

  1.  

 

 

    

 

INTERKULTURELLER BIOLADEN!      UNFREIWILLIG POLITISCH GEWORDENE KRÄUTER! http://www.buntnessel.de/default.htm   http://www.buntnessel.de/   http://www.paraneua.de/   http://www.bioeule23.de/    http://www.bioeule.de/   http://www.odermenning.de.vu/     

http://wwww.buntnessel.de/morgenmuffel23.htm  

facebook ziege23

 

Wird eine Fehl-Diagnose?! dem kleinen Pierre-André Böhm aus Schäftlarn zum Verhängnis?! Oder hat er Glück, und es setzt endlich eine vernünftige, aufbauende Behandlung für ihn ein?!

 

http://www.buntnessel.de/wilhelmbraungrundschulemuenchenfuerstenried7.jpg   Giraffe! Es ist nicht die französische ‚Sophie’, insofern also weitgehend ungiftig und kinderfreundlich   

http://www.buntnessel.de/pierreandreunddieschicksalhaftegiraffesophie.htm

 

     Wird der kleine Pierre-Andre Böhm, Schäftlarn aus der mörderischen?! Stammzell-Terapie frei?   (Blutabnahmetermin n Pullach, 22. Dezember 2013 von blauäugigen ‚Gutmenschen’ für das finanzträchtige ‚Stammzell’-Imperium?!) Buntnessel-Bioeule wird nicht dabei sein und hofft, dass das medizinische Establishment den kleinen Jungen aus seinen Fängen entlässt und er endlich einer Behandlung zugeführt wird, wo man keine Phantasie-Diagnosen (Wiskott-Aldrich-Syndrom?!) stellt, sondern seinen Stoffwechsel wieder ins Lot bringt, der möglicherweise durch das Herumkauen auf seiner nitrosaminwirksamen Gummi-Giraffe Sophie aus dem Gleichgewicht geraten ist?!   Vielleicht kommen Anwendungen  mit Kräutern wie Odermenning usw. (ins Badewasser, als Tinktur in die Haut gerieben, u.a.m.) und Brennessel, sowie mit anderen alternativen bewährten Methoden (wie z.B. bei der Amalgamausleitung angewandt?!) zum Zug

 

Und zurück zur Index-Seite:   http://www.buntnessel.de/index.htm  

 

 

Dies ist der Cache von Google von http://www.hohle-erde.de/body_a-krebs.html. Es handelt sich dabei um ein Abbild der Seite, wie diese am 10. Jan. 2014 23:13:29 GMT angezeigt wurde. Die aktuelle Seite sieht mittlerweile eventuell anders aus. Weitere Informationen
Tipp: Um Ihren Suchbegriff schnell auf dieser Seite zu finden, drücken Sie Strg+F bzw. -F (Mac) und verwenden Sie die Suchleiste.

Nur-Text-Version

 

[ Drucker ] freundliche Ansicht

Frame-Menu sichtbar? [ Aktivieren ]

 

 

 


 » Alte Krebs Heilmittel «
von: Heiko Sk. [
eMail | Homepage ]

 

• Navigation:

[ Home ] » [ Äußere Erde ] » [ Alte Krebs Heilmittel ]

Anker:

[ Extra ]

 

 

 

 

Alte Krebs Heilmittel


Krebs ist eine Krankheit welche es nicht erst in unserer Zeit gibt. Bereits vor 400 Jahren gibt es Berichte über Krebs und über verschiedene Heilmethoden. Vieles davon mag heute als Unsinn abgetan werden. Es existieren aber dennoch verschiedene alte Rezepturen welche durchaus einer näheren Untersuchung wert wären und ich denke vor 300 Jahren kannte man die Wirksamkeit verschiedener Pflanzen sehr viel besser als das Heute der Fall ist. Beim lesen einiger sehr alter Bücher fand ich hin und wieder einige dieser alten Heilmittel. Leider konnte ich bisher kein Krebsforschungsinstitut dafür begeistern. Man machte sich nicht einmal die Mühe diese Methoden näher zu untersuchen obwohl doch eigentlich hierfür Interesse bestehen müsste. Wenn man bedenkt wie viele  Millionen Euro jährlich für die Krebsforschung aufgewendet werden da fragt man sich schon irgendwie weshalb immer noch kein wirksames Heilmittel gefunden wurde. Da werden Menschen weiter mit Chemotherapie gequält obwohl es vielleicht wirksamere alte Mittel gibt. Wahrscheinlich verdient man damit mehr, denn was wäre zBsp. wenn es billigere alte Heilverfahren auf Pflanzenbasis gäbe. Heutzutage leben wir in einer Zeit in der man lieber alles chemisch oder genetisch verändern will ohne dabei die Langzeitfolgen zu berücksichtigen. Was passiert zBsp. mit einem Menschen der sich nur von genetisch veränderten Lebensmitteln ernährt? Hat man auch das bedacht. Alte Heilmethoden müssen nicht schlechter sein als die Heutigen. Vieles was noch vor einigen Jahren als Unsinn abgetan wurde, wie etwa Akupunktur, ist heute ein anerkanntes Heilverfahren.
Mit diesen Informationen möchte ich neue Anregungen für weitere Forschungen geben. Die folgenden alten Texte wurden größtenteils im Originalwortlaut belassen. Eine Garantie für die Wirksamkeit der beschriebenen Verfahren kann ich nicht geben. Eine Anwendung erfolgt auf eigene Gefahr. Ich hoffe nur das diese Seite von einigen Krebsforschern gelesen wird welche die beschriebenen Methoden auf ihre Wirksamkeit hin überprüfen.
Genaue Angaben zu den einzelnen Pflanzen (Aussehen, Vorkommen usw.) findet man auch sehr gut beschrieben in dem Buch "Der Kosmos Pflanzenführer", Franck-Kosmos Verlags-Gmbh & Co, Stuttgart, Dietmar und Renate Aichele, Heinz Werner und Anneliese Schwengler, 1996

ISBN 3-86047-394-8

 

Alte Texte zum Thema Krebsbehandlung (ca. 300 Jahre alt)
 

1.) Wider den Beinkrebs

Man presse den Saft aus dem Kraut Schafgarbe und lege dieses mit samt dem zerquetschten Kraute in und um die Wunde. Auch kann man, wenn es der Sitz des Beinkrebses gestattet, das Glied in einem Absude oder starken Aufgusse von diesem Kraute laulich baden.
Das Bad wird ein paar mal des Tages (am Tag) früh und abends gebraucht, der Umschlag aber so oft erneuert, als das Kraut anfängt trocken zu werden. Wie lange mit diesem Mittel müsse angehalten werden zeigt die Wunde von selbst, die nicht eher heilt, als bis sich alle angefressenen Knochen abgesondert haben.
Im Tabenaemontan heißt es zu dieser Pflanze: Alle Geschlecht der Garbenkräuter trucknen und ziehen zusammen, derowegen sie alle frischen Wunden heilen und dieweil sie auch von ihrer Bitterkeit  eine temperierte Wärme mit einer Kühlung haben, so legen sie nieder und vertreiben alle hitzige Geschwulst und Entzündung ohne einige hinter sich Treibung.


2.) Gegen faule Schäden, den Krebs, um sich fressende Löcher und dergleichen

Man brenne ein Wasser aus faulen Äpfeln, netze darin einen leinenen Lappen, lege ihn vierfach auf; ist er trocken geworden, so nimmt man einen anderen Lappen; den ersten muss man wieder gewaschen und vorher getrocknet haben, wenn man ihn nochmals brauchen will. Der Schaden heilt mit aller Gewalt und wenn er auch noch so giftig wäre.

Anmerkung: Wenn es heißt brenne ein Wasser usw. so bedeutet die in der Regel eine schonende Destillation im warmen Wasserbad, wodurch die Wirkstoffe der Pflanze erhalten bleiben, welche bei einer Destillation über offene Flamme zerstört würden. Früher benutzte man für diese Kondensationsdestillation einen sogenannten Alembik welcher aus einem Glaskolben und einem Aufsatz, auch Helm genannt bestand.


3.) Geheimes Mittel den Krebs zu heilen

Der Krebs wird geheilt durch ein Pflaster, welches von dem Gelben eines Eies mit Enzian, Osterlucei und Tausendguldenkraut zu Pulver bereitet und öfter aufgelegt wird.


Die alten Heilmethoden aus dem Kräuterbuch Tabernaemontanus


Die folgenden Verfahren stammt aus dem Kräuterbuch " Tabernaemontan" von 1664, einem sehr umfangreichen und sehr detailliert beschriebenen Buch über Kräuterheilkunde. (von Jacobus Theodorus Tabernamontanus) Die einzelnen Pflanzen (Aussehen, Verwendug der einzelnen Pflanzenteile, Zubereitung usw.) werden sehr gut beschrieben. Vieles von dem alten Wissen findet man in heutigen Büchern über Kräuter leider nicht mehr. Unter anderem enthält dieses Buch auch duzende Methoden zur Krebsbehandlung.  Zuletzt erschien dieses Buch als Reprint im Jahr 1993, Verlag Konrad Kölbl, München.


4.) Sophienkraut (Herba Sophia angustisolia)

Sophienkrautsamen  in Speiß und Trank gebraucht heilt alle innerliche Verwundung. Sophienkrautsamen oder aber das Kraut gesotten (gesotten wurde dieses entweder im Wasser oder im Wein) und übergelegt wie ein Pflaster heilet den Beinbruch. Das gemeldete Kraut auf alle Manier gebraucht wie ein Pflaster oder sonst in andere weg, heilet nit allein alle alten Schäden und Geschwüre sondern ist auch eine heilsame Arznei zu den Fisteln und dem Krebs.


5.) Beifuß (Beschreibung der Herstellung eines pflanzlichen Pulvers zur Krebsbehandlung)

Für den Krebs ein köstliches Pulver mache also:
Nimm Sophienkraut 4 Loth, Braunwurz dritthalb (dreieinhalb?) Lot, Sanickelwurzel 2 Lot,  von der Rinde der Wurzel des Quittenbaumes anderthalb Lot, Cardobenedictenkraut 1 Lot. Stoße diese Stücke zu einem feinen Pulver und zettele es in den Schaden (Wunde?), doch das der Schaden vorher gut mit Braunwurzelwasser gewaschen und gesäubert wurde. Darneben gib auch dem Kranken in allen seinen Speisen von nachfolgendem Pulver zu essen:
Nimm Sophienkraut 4 Lot, des Gaucheils/ Braunwurz/ gedörrte Kütten, jedes 2 Lot. Stoße solches zu Pulver und brauche es in allen Speisen bis alles heil wird.


6.) Der Erdrauch (Taubenkropf)

Seine Kraft erstreckt sich auch bis in das Geäder (Blutgefäße, Adern?) denn er reinigt das grob, dick, unrein, melancholisch und verbrannte Geblüt. Derowegen er zu unser Zeit von allen berühmten Ärzten, vor allen anderen Kräutern, in Franzosen oder Bocken, Muselsucht, Malzey, Zitterchen oder Flechten, Krebs , Fisteln, Scharbock, Grind, Raute, Schäbigkeit und aller anderen Verunreinigungen des Geblüts und der Haut heilsam und nützlich, innerlich und äußerlich gebraucht wird.
Der vermischte Syrup des Erdrauches (Syrupus de Fumaria compositus) dienet auch zur Kuhr der alten faulen Schäden, als Fisteln, Krebs, Scharbock, und andere dergleichen Schäden.
Herstellung des einfachen Syrup aus Erdrauch (Syrupus de Fumaria simplex) :
Nimm des ausgepressten purifizierten (ca. 40 Tage bei 40°C im geschlossenen Gefäß, im Wasserbad, vergären lassen) Saftes von Erdrauch 1 Pfund und des Saftes von den jungen Hopfen 1 Pfund, guten feinen Zucker oder Canarien Zucker 1 Pfund. Seude (einkochen bei geringster Hitze?, oder was vielleicht noch besser wäre in einem Gefäß im warmen Wasserbad) diese Stücke über einem gelinden Feuer zu einem Syrup, den läuter mit einem weißen von einem frischen Ei (hinzugeben von frischem rohen Eiweiss?) und wenn er zu bequemer dicke eingesotten ist so seihe (filtriere?) ihn durch ein wollnes Tuch und behalte ihn zum Gebrauch.


7.) Hohlwurz (Fumaria bulbosa)

Das Kraut und die Wurzel miteinander samt den Blumen gesotten und den Saft davon ausgedrückt und davon morgens und abends 4 Lot oder 4 Löffel voll eingenommen ist denen eine heilsame Arznei die mit dem Krebs der Fistel und allen anderen faulen Schäden beladen sind. Hohlwurzel mit dem Kraut und Blumen in Wasser und Wein gesotten und damit die faulen Schäden, Löcher und Wunden oft ausgewaschen und gereinigt fürdert sie bald zur Heilung. Wenn man aus der Hohlwurz einen Wein herstellt so ist dieser ebenfalls ein heilsamer Trank gegen Krebs, Fisteln, Scharbock und alle Verunreinigungen der Haut, vor einem gemeinen  Speißtrank getrunken.


8.) Engelwurz (Angelica)

Engelwurzblätter sowohl von der zahmen und der wilden dienen auch zu allen alten Schäden, dem Krebs, und Fisteln in Wein und Wasser gesotten und mit dieser Kochung die Schäden gewaschen und gereinigt, denn es säubert sich machet auch frisches Fleisch darin wachsen und fördert die Heilung.


9.) Trank um Fisteln und den Krebs zu heilen

Nimm klein Bibernellenkraut, anderthalb Handvoll, Betonienkraut, Obermening, Wegtritt, Steinbibernellenkraut jedes eine Hand voll. Zerschneide diese Stücke klein und lasse sie in 4 Maß Wasser, den dritten Teil einsieden. Danach seihe die Brühe durch ein Tuch und druck die Kräuter hart aus. Tue sie in ein Kessel und gib dazu 26 Unzen Honig, setze es über ein Kohlenfeuer, lass es sittiglich (langsam?) sieden und verschäum es im sieden gut. Wenn es nun keinen Schaum mehr gibt so hebe es vom Feuer  und seihe (filtriere) es durch ein wollenes Tuch, behalte es wol vermacht (gut verschlossen) und gib dem kranken Menschen des morgens nüchtern 3 Unzen warm davon und lasse ihn darauf drei Stunden fasten, des abends drei Stunden vor dem Nachtessen gib ihm wieder so viel und beharz (wiederhole diese Prozedur?) bis der Patient heil wird. 


10.) Krebsheilmittel Schellkraut? (Chelidonium majus, auch Schellwurz, oder Schwalbenkraut)

Dies Kraut wächst hauptsächlich in dürren steinigem Grunde, hauptsächlich jedoch an Mauern und alten Gebäuden. Schellkrautwasser ist ein köstlich Wasser, den Krebs und Fistel zu heilen, alle Morgen und Abend vier oder fünf Loth getrunken und die Schäden auch damit ausgewaschen. Ist auch dienlich, die verstopfte Leber und Milz zu eröffnen und die Geelsucht durch den Harn auszuführen, die faulen Fieber zu vertreiben und andere dergleichen Krankheiten, die ihren Ursprung von der Verstopfung der Leber und der Milz haben. Schellkraut gestossen und mit altem Schweineschmalz vermischt und zu einem Pflaster temperiert, reinigt und heilt die alten Schäden, auf ein Tuch gestrichen und übergelegt. Die Wurzel von Schellkraut zu Pulver gestoßen und darein gezettelt (auf die Wunde gestreut?) heilet alle kriechenden und um sich fressende Schäden. Die Warzen am Tage öfter mit frischem Saft von Schellkraut angestrichen und gesalbt vertreiben sie in kurzer Zeit.
Die beste Zeit um das Schellkrautwasser zu destillieren ist Anfang Mai wenn es am vollkommlichsten blühet. Das Kraut, Wurzel und Blumen vom Stengel abstreifen, säubern und klein hacken und danach im Balneo Mariae (warmen Wasserbad) destillieren, ohne Zusatz, folgends  in der Sonnen rectifiziert (rectifizieren bedeutet in der Regel mehrmalige Destillation im Wasserbad, also eine Art Kondensationsdestillation) und zum Gebrauch aufbehalten.


11.) Der Milchsaft des Schöllkrautes, ein Heilmittel gegen Hautkrebs ???

Bei Dr. med. Georg Madaus, "Lehrbuch der biologischen Heilmittel" 1938 heißt es zum Schellkraut (Chelidoni): Recht beliebt ist auch die äußerliche Anwendung des Milchsaftes des Schellkrautes und der Salbe gegen Warzen, Hühneraugen, Psoriasis, Hautkrebs, Sommersprossen, Lupus und Wunden.


12.) Cardobenedikten. (Gesegnete Distel)   Mittel gegen Brustkrebs?

 [ Bild anklicken zum vergrößern ] - (Aus Tabernaemontan)

Wird auch gesegnete Distel genannt wegen seiner großen und heilsamen Kraft.
Der Cardobenedict  ist ein edelberühmtes Kraut, fast jedermann bekannt, bekommt eine ziemlich lange Wurzel mit kleinen fasern behängt, ganz faserig. Seine Stengel stoßen runde, wolliche Knöpflein mit einer bleichgelben Blüte; in diesen Knöpflein findet man langen und bleichgelben Samen der in weißer Wolle liegt. Wird in den Gärten gezogen und blüht im Brach- oder Heumonat. Ein Quintlein des Cardobenediktenpulvers eingenommen, treibt den Schweiß und das Gift vom Herzen, reinigt das Geblüt, tötet die Würmer und bewahrt den Menschen vor der Pest, ist auch gut wider Schwindel, Gelb- und Wassersucht, stillet das Grimmen, treibt die überflüssige Feuchte aus dem Magen und der Mutter; der gemeine Bürger braucht es auch gegen das drei oder viertägige Fieber, man nimmt solches eine Stunde vor Ankunft des Fiebers mit einem Trunk weißen Wein.
Mathiolus schreibt, dass kaum eine köstlichere Arznei sei gegen Krebs und andere faule Schäden, als eben der Cardobenedikt und erzählt, wie eine Weibsperson, deren Brust schon bis auf das Bein aufgefressen gewesen, wieder geheilt wurde. Man habe nur das Kraut gesotten, den Schaden mit der Brühe ausgewaschen und hernach das Pulver darein gestreut.
Arnoldus Villanovanus meldet, er habe einen Mann gekannt, dem das Fleisch von den Schenkeln bis auf das Gebein von löcherigen Geschwüren sei abgefressen worden. Er habe all sein Gut daran verwendet, aber keine Besserung gefunden. Diesem sei endlich geholfen worden. Er habe frische grüne Cardobenediktenblätter gestoßen und in Wein gesotten, dann geschmolzenes Schweinefett hinzu getan und wieder aufwallen lassen, dann Weizenmehl darunter gemischt und mit dem Spatel gerührt, bis ein Pflaster daraus geworden, davon er alle Tage (jeden Tag) zweimal auf den Schaden (die Wunde) gelegt.


Damit nun niemand denkt ich hätte diese alten Heilverfahren nur erfunden kann man [ hier ] einige Fotokopien von verschiedenen Krebsheilmethoden einsehen.


13.) Bibernellenkraut (Tragoselinum majus, Tragoselinum minus, und Tragoselinum Petraeum)

Bibernellenkraut ist ein fürtreffliches heilsames Wund-Kraut das nicht allein die frischen Wunden sondern auch die alten Schäden wie sie auch immer heissen mögen, heilet. Wider den Krebs der Mannsruthen und der heimlichen Orten der Weiber. Nimm Bibernellenkraut 2 Teile, Odermening, Hundszungenkraut jedes 1 Teil. Stoße diese Kräuter grün durcheinander, drücke den Saft daraus, den lege mit Fäselen von zartem leinen Tuch in den Schaden (Wunde) und binde die Kräuter darüber wie ein Pflaster. Du sollst auch die gemeldete (genannten) Kräuter in halb Wasser und Wein sieden und den Schaden jeden Tag zweimal damit auswaschen.


14.) Körffelkraut (Ceresolium sylvestre, Ceresolium Hispanicum) (auch Körbelkraut genannt)

Körffelkraut gesotten und mit Honig temperiert wie ein Pflaster übergelegt heilet den Krebs.
Körffelkraut mit Schweineschmalz und Wachs zu einem Pflaster gemacht und übergelegt zerteilt alle Apostemen, Geschwulst und Beulen.


15.) Sperbenkraut (Sanguisorba major, Sanguisorba minor)

Die Blätter gestoßen heilen allerhand Wunden, Fisteln, Krebs und alte Schäden, den Saft darein gedrückt und das Kraut über gelegt wie ein Pflaster.


16.) Benedictenkraut (Cariophyllata)

Benedictenkraut und Wurzel in Wein oder Wasser gesotten und mit der Brühe die Wunden, Fistel, Krebs und andere flüssige und alte faule Schäden damit ausgewaschen und gereinigt fürdert sie zur Heilung. Solches tut auch das Pulver von dem dürren Kraut und Wurzeln darein gesäet.


17.) Odermening oder Agrimonien (Eupatorium) auch Königskraut genannt

[ Bild anklicken zum vergrößern ]

Agrimonienwurzel gesäubert und gedörrt danach zerschnitten und zu einem reinen Pulver gestossen und solches in allen Speisen gebrauchet und genossen, auch stätig über die Wurzel getrunken, heilet den Krebs.
Wider die Fisteln, den Krebs und alle alte Schäden wird folgender Trank hoch gelobt. Nimm Agrimonienkraut, Tausendguldenkraut, Garafelkraut mit der Wurzel jedes 2 Handvoll, gute Rhebarbara ein halb Lot. Alle gemeldeten Stücke soll man klein schneiden, danach in eine Kanten (Gefäß?) tun und darüber schütten 1 Maß guten fürnen weissen Wein, Garafelkraut und Wurzelwasser, Odermeningwasser jedes ein achtmaß oder 16 Unzen. Die Kante soll man alsdann wol verlutieren (gut verschließen) danach in einen Kessel mit siedenden Wasser setzen und fünf Stunden mit stätem (gleichbleibenden) Feuer sieden lassen. Danach soll man es heraus tun und wenn es kalt geworden ist durchseihen. (Filtrieren)
Von diesem Trank soll man dem Geschädigten (Kranken) alle morgen und Abend 5 oder 6 Lot zu trinken geben, dann er heilet gewaltig und wunderbarlich.
Agrimonienkrautblätter grün mit Schweineschmalz wohl gestoßen und auf ein Tuch gestrichen und übergelegt, heilet Fisteln, alte, faule, böse flüssige (eiternde?) Schäden und Geschwür welche nur schwer verheilen und den Krebs.
Agrimonienwein ist ein sonderlich guter heilsamer Trank in Heilung der Wunden der alte bösen flüssigen Schäden, Fisteln, Krebs und den Scharbock, stätig zu einem Speisewein getrunken.


18.) Fünffingerkraut

[ Bild anklicken zum vergrößern ]

(Quinquesolium majus, - vulgare, -sylvaticum, -fragiferum, - palustre,-minus, -alpinum)

Fünffingerkraut mit der Wurzel gesotten und mit altem Schweineschmalz vermischt und temperiert, wie ein Pflaster übergelegt, heilet den Krebs und alle Wunden.
 


19.) Nessel

[ Bild anklicken zum vergrößern ]

(Urtica minor, -Herculea, -major) Römisch Nessel, Groß Nessel, Heiternessel, Rothnessel, Waldnessel

Äußerlicher Gebrauch: Wenn man die Nesselblätter zerstößt, mit Salz vermengt und wie ein Pflaster überlegt so heilen sie die faule Geschwür, die harten Geschwulst, Krebs , Blutgeschwür und andere Apostemen.
 


20.) Natterwurz (Bistorta major, Bistorta minor)

Nimm Naterwurzel mit Kraut, Wurzel und Blumen, säubere sie gut, besonders die Wurzel von allen Zafeln. Zerhacks klein, laß in Wein wohl erbeitzen, dann destilliere es.
In Summa es hat dies Wasser ein groß Lob wider alle faule, stinkende, alte und um sich fressende Geschwür, dieselbige damit fleißig ausgewaschen und das Pulver von der Wurzel darein gestreut. Wie es dann auch zu dem Krebs auf dem Rucken gleicher weis kann gebraucht werden.


21.) Taubnessel (Galiopsis)

Dioscorides schreibt, das der Taubnessel Blätter, Stengel, Samen und Saft eine Eigenschaft haben die Härtigkeit zu vertreiben, desgleichen den Krebs , die Geschwulst am Hals und die Blutgeschwür. Dazu muss man die Schäden (Wunden) am Tag zweimal bähen (auswaschen?) mit der Brühe worin dieses Kraut gesotten wurde. Danach das gestoßene Kraut mit Essig warm auch zweimal wie Pflaster übergelegt.


22.) Wegsenff oder Hederich (Erysimon)

[ Bild anklicken zum vergrößern ]

Äußerliche Anwendung: Dioscorides lobet dies Kraut wider den heimlichen Krebs, wenn man den Samen zerstoße mit Wasser und Honig vermenge und überlege. (wie ein Pflaster?)
Auf gleiche Weise gebraucht soll er gut sein wider die harte Geschwulst der Brust und der Apostemen.

 


23.) Wegerich

(Plantago major, -minor, -rosea, -marina) (Großer Wegerich, Spitzwegerich, Schafszunge, Gefüllter Wegerich, Rosen Wegerich)

Alle fließenden Schäden der Malzey und Flechten, desgleichen andere Schäden, als Fistel, Krebs, Carbunkel und alle ungeschickte Versehrung heilet Wegerichsaft, Kraut und Wasser stets damit übergelegt und gesäubert.


24.) Pfaffenpint auch Aron genannt (Arum maculatum, Arum minus)

Aus der Wurzel wird folgendes Pulver bereitet: Nimm Aronwurzel trockne sie gut an der Luft, tue die äußere Rinde davon und stoße zu reinem Pulver. Dieses Pulver feuchte wiederum an mit dem ausgepressten Saft oder gebranntem Wasser von frischer Aronwurzel, wann sie noch in der Milch seind. (Könnte bedeuten das die Wurzel einen milchigen Saft absondert wenn man diese anritzt?) Laß wiederum an heißen Sonnenschein in einem gläsernen Schälchen gut eintrocknen, das du es wiederum pulvern könnest. Feuchte es wieder an wie obgemeldet (wie vorher), trockne es wieder, pulvere es wieder und wiederhole das zu vielen malen, nachdem das Pulverlein stark sein soll.

Dies Pulver kann auch in starken Augenarzneien gebraucht werden, die Fell und Flecken hinweg zu beissen. Es ist auch ein köstlich Ätzpulver in alten faulen Schäden, Fistel, Krebs , und Zittermähl (parkinsonsche Krankheit?) und flüssigem Grind, denn es trucknet und reinigt.


25.) Flachs oder Harnkraut (Osiris major, - minor, - odorata purpurea)

[ Bild anklicken zum vergrößern ]

Aus dem Kraut und der Wurzel wird auch ein Saft gepresst, so innerlich und äußerlich gebraucht wird. Äußerlicher Gebrauch es Saftes: Diesen Saft mit Bibinellenkrautsaft vermischt und gebraucht verzehrt den Krebs, wo immer derselbige auch sein mag.

[ Bild anklicken zum vergrößern ]

Aussehen der Bibernellen

 


26.) Wacholder (Juniperus)

Wacholderholzöl altes Krebsmittel?
 


27.) Hartriegel  auch Beinholz, Mundholz, Reinweiden, Heckholz (Ligustrum)

[ Bild anklicken zum vergrößern ]

Hartriegelblumenwasser

Im Mai sammelt man die Blumen und brennt ein Wasser daraus, (Schonende Destillation der zerkleinerten Blumen im Wasserbad?)  welches nützlich zu gebrauchen ist, auch einen lieblichen Geruch hat. Dieses Wasser heilet auch den Krebs , damit morgens und abends gewaschen und darin genetzte Tücher über geschlagen, sonderlich so man in ein Pfund des Wassers ein Lot gepulverten Alaun auflöst.


28.) Roggen (Secale)

Die Brossam von Rockenbrod (Roggenbrot?) mit ein wenig frischer Wallwurzel (Symphytum majus) gestoßen, wie ein Pflaster darüber gelegt, vertreibt die Krebsgeschwulst.


29.) Ruhrkraut (Gnaphalium minus)

Es schreibt Dodonaeus, das dass Ruhrkrautwasser nützlich gebraucht werde wider den Krebs an den Brüsten, leinene Tüchlein darin genetzt und übergeschlagen, davon werde der Krebs verhindert das er nicht schwürig werde. Etliche gebrauchen mit nutz dazu die Blätter von der Haselwurz in gemeldetem Wasser zuvor geweicht.


30.) Megerkraut (Gallium album)

Das Megerkraut mit den geelen Blumen gestoßen löschet den Brand und was vom Feuer versehrt ist wie ein Pflaster übergelegt. Gleicher Gestalt dienet es wider die Krebs der Brust und heilet dieselben, desgleichen auch die so sich in anderen Orten des Leibes erzeigen.


31.) Krebsblumen (Heliotropium majus, -minor)

Äußerlicher Gebrauch: Der Saft aus den Blättern dient wider den Krebs und andere kriechende Geschwüre.


32.) Erdbeer (Fragum)

Erdbeerkraut in Wein gesotten und mit Honig süß gemacht, dann durch ein Tuch filtriert und morgends und abends dieses Tranks jedes Mal 4 Unzen getrunken, so warm wie möglich, heilet Verwundung und Geschwür der Brust.


33.) Fünffingerkraut (Erdbeer Fingerkraut?)

Das gemeine Fünffingerkraut ist beinahe jederman bekannt, denn es wächst fast überall. Es hat eine lange kastanienbraune Wurzel die hin und her fladert, ist zusammenziehend und von Geschmack bitter. Es liegt mit seinen feinen Blättern auf der Erde und spreitet sich weit aus wie das Erdbeerkraut, dass es in kurzen Jahren einen weiten Raum einnimmt. Zu Ende Mai gewinnt es gelbe Blumen die auf beiden Seiten an besonders dünnen Stielen zwischen den Blättern wachsen, welche bald wieder vergehen und weder Frucht noch Samen zurück lassen. Es wächst an den Grasgärten und anderen grasigen Orten und unter dem Erdbeerkraut. Ein Loth Fünffingerkrautwurzel in einer Maas Wasser gesotten, so lang als man ein Ei hart siedet und davon nach Belieben getrunken, stärkt das schwache Haupt indem es die Flüsse trocknet.
Theodor Tabernamontan vergleicht die Fünffingerkrautwurzel der köstlichsten Chinawurzel, denn dieser Trunk ist auch dienlich gegen die rote Ruhr, allerlei Bauchflüsse und das viertägige Fieber. Die Wurzel in Essig gesotten wird zu den offenen Krebsschäden gebraucht.


Die Implosionstechnologie

Ob das folgende Wasserveredelungs-Verfahren gegen Krebs helfen könnte kann ich nicht sagen, jedoch soll es, glaubt man dem Erfinder dieser Technologie, Viktor Schauberger, sich positiv auf jede Krankheit auswirken, wenn dieses Wasser täglich getrunken wird. Wenn vielleicht dadurch keine vollständige Heilung erzielt werden kann, so doch zumindest eine wesentliche Verbesserung des Gesundheitszustandes. Doch was ist nun eigentlich Implosion? Implosion ist die entgegen gesetzte Kraft zur Explosion, so wie etwa heiß das Gegenteil von kalt ist oder trocken das Gegenteil von feucht usw.

Explosion: Ist eine Wirkungskraft die nach außen gerichtet ist, Entstehung von Schubkräften, wirkt zerstörerisch.

Implosion: Ist eine Wirkungskraft die nach innen gerichtet ist, Entstehung von Zugkräften, wirkt aufbauend.

Implosion erreicht man durch Axiale und Radiale Verdrehung von Wasser oder Luft. Die enorme Kraft der entstehenden Zugkräfte sieht man zBsp. bei einem Wirbelsturm der alles nach oben zieht. Glaubt man den Lehren Schaubergers so ist es möglich Wasser durch die Implosion in einen höherwertigen Energiezustand zu versetzen. Durch die Anwendung der Implosion soll sich das Wasser dabei auf konstant 4°C abkühlen. Wasser welches etwa mindesten 10 Min. auf diese Weise behandelt wurde soll aufbauende bzw. heilende Eigenschaften haben. Schauberger nannte dieses Verfahren auch Wasserveredelung. Er führte Tests an Kranken durch indem er diese das so behandelte Wasser täglich, für einen Zeitraum von sechs Wochen trinken ließ. (Die genaue Menge ist mir nicht bekannt, doch müsste ein Glas Wasser pro Tag eigentlich ausreichend sein). Die erzielten Ergebnisse sollen durchweg, ohne Ausnahme sehr positiv gewesen sein. Außerdem soll dieses veredelte Wasser auch eine sehr positive Wirkung auf Pflanzen haben. Pflanzen die mit solchem Wasser begossen wurden wuchsen schneller und hatten viel mehr Blüten als Pflanzen die mit normalem Wasser begossen wurden. Nach Schauberger ist die Eiform des Gefäßes am besten geeignet. Bei der folgenden Abbildung erreicht man jedoch nur eine Axiale Verdrehung des Wassers.

Meiner Meinung nach könnte man mit einer zusätzlichen radialen Verdrehung, also einer doppelten Verdrehung des Wassers (Axial und Radial) die Ergebnisse noch verbessern. Siehe folgende Abbildung.

Warum durch solche Bewegungen des Wassers eine Veredelung erreicht wird, kann ich nicht sagen. Das Naheliegendste wäre wahrscheinlich, das dass Wasser durch diesen Wirbel mit Sauerstoff angereichert wird, was sich wiederum positiv auf einen Organismus auswirken könnte. Doch das ist nur eine Vermutung. Näheres zu diesem Thema findet man im Internet unter Implosion, Wasserveredelung und Viktor Schauberger.

Eventuell könnte man nun die oben genannten alten Krebsmittel zBsp. das Schöllkrautwasser durch dieses Wasserveredelungsverfahren noch in seiner Wirksamkeit wesentlich verstärken?

Ich hoffe nun das diese Seite einige Anregungen für weitere Nachforschungen gibt, denn in einer Zeit wo in Deutschland jedes Jahr tausende Menschen an Krebs erkranken und sterben da ist ein wirksames Mittel gegen diese Krankheit längst überfällig. Vielleicht funktionieren einige dieser alten Krebsmittel gut genug um daraus ein wirksames Medikament zu entwickeln.

Heiko Sk.
 

• Download:

Keine Dokumente vorhanden

• Kommentar(e):

[ Forum ]

• Links:

Keine Verweise vorhanden

 

 

 

[ nach oben ]

 

 

 

 

www.hohle-erde.de

 

 

 

 

   

Mitternachtskatze:   http://www.google.de/imgres?biw=1280&bih=564&tbm=isch&tbnid=flVo0tvxpaRp0M:&imgrefurl=http://www.bioeule.de/&docid=rMdO-g1bghJsdM&imgurl=http://bioeule.beepworld.de/files/wilhelmbraunmitternachtskatze23.jpg&w=460&h=640&ei=IMzJUs6ZH8LGtQaizYCYAw&zoom=1&iact=rc&dur=502&page=1&tbnh=110&tbnw=86&start=0&ndsp=26&ved=1t:429,r:17,s:0,i:134&tx=42&ty=68

Bad Aibling, 6. Januar2014, www.buntnessel.de/index6jan2014.htm

Elisabeth Jacobi, geb. Braun, Tochter des Kunstmalers Wilhelm Braun www.wilhelm-braun-kunstmaler.de

www.buntnessel.de/odermennigagrimoniavielleichtgegenkrebs.htm

http://bioeule11okt2013.beepworld.de/   

Bad Aibling, 5. Januar 2014    Elisabeth Jacobi, geb. Braun   www.buntnessel.de/index5jan2014.htm

 

 

 

Bad Aibling, 30. Dezember 2013   Elisabeth Jacobi, geb. Braun    www.buntnessel.de/index30dez2013.htm  

Interaktiv:    http://www.123gb.de/gb.php?user=ziegeaktuell    (falls der Upload erschwert wird)

 

http://www.bioeule.de/index2.htm  

 

 

 Frohe Weihnachten!

 

Morgenstern der finsteren Nacht, der die Welt voll Freuden macht! 

 

http://www.buntnessel.de/sterneinsthedwigmuenchenwilhelmbraun.jpg     (leider werden meine Links immer wieder gestört, deshalb selbst in die Adressleiste kopieren: Es lohnt sich!)

 

 

Von meinem Vater, Wilhelm Braun, Kunstmaler, Kreuzau-München (1906 – 1986), München, St. Hedwig, Kirche gegenüber des Waldfriedhofs (Fürstenrieder Straße)

 

Bad Aibling, 24. Dezember 2013,   www.buntnessel.de/index24dez2013.htm

Bad Aibling, 23. Dezember 2013,   http://www.buntnessel.de/index23dez2013.htm  Elisabeth Jacobi, geb. Braun   elisabeth.jacobi23@gmx.de

 

Raus aus dem intellektuellen Hamsterrad, in das uns die Medien hineinsetzen:   http://www.buntnessel.de/krebsundkleesaeure.htm

 

Kommen wir ab vom derzeitigen Gesundheitswahn!

Auch mit Dreiviertel-Gesundheit fangen wir noch ‚was an! 

 

Für ‚schwarze Katz’’ ‚Monika’ bei Facebook, falls ihre Nöte echt sind: www.buntnessel.de/krebsundkleesaeurefuerfacebookschwarzekatzmonika.htm

 

 

Beten wir für Kinder wie André-Pierre Böhm (heute mit seinem Vater auf einem Foto im Mangfallboten, S. 7 Aktuelles in Kürze: Pullach, Hilfe für Pierre-André Böhm)   http://www.buntnessel.de/krabatvaterunser.htm , die mit ihren Eltern in die Fänge der Chemotherapie-Stammzell-‚Mafia’?! geraten sind und macht sie zugänglich für alternative (‚evidenzorientierte’ Alternativmedizin!)!   Ein Vorschlag von Bioeules ‚Kräuter-‚Wahn’-Wiese: Selbstgemachte Odermenning- und Brennesseltinktur ins Getränk (wenige Tropfen genügen?!, Wer keinen Alkohol für sein Kind will, kann auch Essig hernehmen?!)   (Fragezeichen-Rufezeichen sind ein Schutz gegen rechtliche Belangung?!)   Odermenning schützt?! u. heilt?! u.a. die Leber?! (Mitochondrien), Brennessel bekämpft den Mundsoor, der mit chemotherapetischer Behandlung einhergeht?!

 

Facebook-ziege23:   · 

Isabella Schmotz gefällt das.

· 

 

Elisabeth Jacobi Für ein bisschen Publicity ist man, wie's scheint, zu allem möglichen bereit; nach dem Motto: Der Zweck heiligt die Mittel?! Ich fürchte, dass es dem kleinen Pierre-André nicht hilft - im Gegenteil?! -, aber vielleicht der Wirtschaft?! Vielleicht hätte sich Pierre-André andre Eltern aussuchen sollen?! (das mit der Qualifikation des Physikers innerhalb des Europäischen Patentamt-Rummels macht mich ein wenig argwöhnisch!)?! Publicity befördert Karrieren?1 Und die Annahme des französischen Namens seiner Frau passt so gut in unsere belgische Brüssel-EU?! Auch hat ein Kollege aus dem chemischen Fachbereich eine in Fachkreisen sehr beachtete Untersuchung über Gummi, Weichmacher und Nitrosamine geleistet?! Aber vielleicht kann man den Kindern ja in Zukunft für medizinische Signalpolitik eine 'Sophie la Girafe' (Ökotest: 'Sophie la girafe' nicht verkehrsfähig!) ins Händchen geben zum Darauf-Herumkauen und folgender 'Nitrosamid-Aktivierung'?! Damit werden die Kleinen der Phantasie-Diagnose?! Wiscott-Aldrich-Syndrom zugeführt, womit sie in der Folge über unsere Überweisungs-Praxen (Man tut einander viel 'Gutes'?!) für die Zukunft in den Stammzell-Chemotherapie-Teufelsstrudel?! geraten, die ein schlauer Mediziner seit einiger Zeit als Therapie der richtigen Wahl empfiehlt?! Bei Kindern ist dies besonders lohnend, weil die 'Vorsorge'?!-Medizin einfach in die Familien hineinlangen kann und unter Androhung des Verlustes der elterlichen Sorgepflicht sich ihrer hinzugewonnen kleinen Patienten bemächtigen kann?! Sapere Aude! www.paraneua.de forscht 'para-neuisch'?! 'Paraneua' INTERKULTURELL! Mehr als Neuigkeiten! Sapere aude! Wage zu wissen! Sagt ein Schaf zum anderen: 'Du, ich glaube, Hund und Schäfer halten zusammen! Sagt das andere: Auch du immer mit deinen Verschwörungstheorien!'?! Aber Isabella Schmotz gefällt dies ja? und seine Eminenz, Albert Duin, der Landesvorsitzende der FDP Bayern, ist ja mit von der Partie, wie uns Michael Alex Kemeney mit schick geschultertem Jackett wissen lässt?! Mein Wort ist mein Messer! Und es schneidet scharf www.buntnessel.de

vor 5 Minuten · Gefällt mir

 

 

Buntnessel-Bioeule-Paraneua-facebook-ziege23 ignoriert das unverschämte Schreiben aus München von: ‚Zentrale Stelle Mammographie-Screening-Programm’  Eine unverschämte Frechheit, kurz vor Weihnachten einen mit so einem Schreiben zu belästigen)   Aber ich geh’ ja sowieso nicht zur angedienten ‚Euthanasie’?!-Erfassung?!

   www.bioeule23.de   mammographienein.htm

   http://www.buntnessel.de/   http://www.bioeule.de/   http://www.bioeule23.de/   http://www.paraneua.de/   ‘I am in love with herbs, but ironically spoken I found them political?!   Facebook-ziege23   Bad Aibling, Elisabeth Stefanie Jacobi, geb. Braun   elisabeth.jacobi23@gmx.de

 

  

 

Achtung: Mein Computer samt Internetverbindung total zerhackt?!   Meine Seite auf einen unbekannten?! Serverplatz wegtransportiert!

 

Bad Aibling, 22. Dezember 2013   http://www.buntnessel.de/index22dez2013

 

http://www.buntnessel.de/krabatvaterunser.htm     Droht der Welt-Islamismus als Disziplinierungs-Klammer für die Weltbevölkerung?!   Weltjesuitismus mit türkischen Zigaretten unter Einschluss von China, Russland und, und, und …?! Zerstörerischer Islamismus in Ägypten? Mega-Islamistischer nationaler Einheitsstaat mit Bündnispolitik Richtung Russland und China?

 

Bad Aibling, 21. Dezember 2013   http://www.buntnessel.de/index21dez2013.htm

 

Interaktiv:    http://www.123gb.de/gb.php?user=ziegeaktuell    (falls der Upload erschwert wird)

 

 

‚Sophie, la girafe’, nicht verkehrsfähig? (Ökotest)

 

http://www.buntnessel.de/wilhelmbraungrundschulemuenchenfuerstenried7.jpg   Hier handelt es sich nicht um die französische Giraffe ‚Sophie’, sondern um eine deutsche Variante, die zum Kauen völlig ungeeignet ist und anders als das Gummitier nicht besorgniserregend ist!

 

http://www.buntnessel.de/pierreandreunddieschicksalhaftegiraffesophie.htm

 

BIOEULE erhielt in ihrer Limburger BIOLADEN-Zeit, Grabenstr. 66, (jetzt gibt’s dort US-‚Klamotten’?!) den ‚Sachkundenachweis für freiverkäufliche Arzneimittel’ !  

Aktuellste Eulen-Mode?!   http://www.buntnessel.de/bioeule3.jpg

Interaktiv:    http://www.123gb.de/gb.php?user=ziegeaktuell    (falls der Upload erschwert wird)

 

 

Bad Aibling, 15. Dezember 2013, Elisabeth Jacobi   elisabeth.jacobi23@gmx.de   http://www.buntnessel.de/index15dez2013.htm

 

Mein Weihnachtswunsch:   Dass Pierre-André aus Schäftlarn, Emilie und Michi aus Rosenheim der mörderischen?! Stammzelltherapie mit vorausgehender Chemotherapie befreit werden und einer alternativen, schonenderen Behandlung zugeführt werden! ‚Felsenharte Bethlehemiten! Wie könnt Ihr so grausam sein?’?!   facebook ziege23 

 

http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=11331&gartnr=90&bernr=07  

 

Bad Aibling, 14. Dezember 2013, Elisabeth Jacobi   elisabeth.jacobi23@gmx.de   http://www.buntnessel.de/index14dez2013.htm

 

 

Wird dem kleinen Pierre-André Böhm aus Schäftlarn (München) eine nitrosamin-aktive, französische Gummi-Giraffe zum Verhängnis? (Phantasie-Diagnose: Wiscott-Aldrich-Syndrom?! Mit Stammzell-Therapie einschließlich vorausgehender Chemotherapie?!)?!

 

http://www.buntnessel.de/wilhelmbraungrundschulemuenchenfuerstenried7.jpg   Hier handelt es sich nicht um die französische Giraffe ‚Sophie’, sondern um eine deutsche Variante, die zum Kauen völlig ungeeignet ist und anders als das Gummitier nicht besorgniserregend ist!

 

http://www.buntnessel.de/pierreandreunddieschicksalhaftegiraffesophie.htm

http://www.buntnessel.de/pierreandreundieschicksalhaftegiraffesophie.htm

 

BIOEULE erhielt in ihrer Limburger BIOLADEN-Zeit, Grabenstr. 66, (jetzt gibt’s dort US-‚Klamotten’?!) den ‚Sachkundenachweis für freiverkäufliche Arzneimittel’ !  

Aktuellste Eulen-Mode?!   http://www.buntnessel.de/bioeule3.jpg

Interaktiv:    http://www.123gb.de/gb.php?user=ziegeaktuell    (falls der Upload erschwert wird)

 

http://www.buntnessel.de/wuerzburgmarienkapelle.jpg 3 Chorfenster, die mit zum Schönsten gehören, das in der Moderne von Künstlern für Kirchenbauten geschaffen wurde! Mystische Rose, Bild für die Liebe Christi! http://www.buntnessel.de/mystischerose.jpg (mittleres Chorfenster!)



Leider ist der ganz ‚normale’ Alltag nicht frei von ‚Grauzonen’?!

 

Elisabeth Jacobi hat einen Link geteilt.

SAPERE AUDE! www.buntnessel.de/eule3.jpg

Leider: Hilft Palliativ Klette gegen Seelen-Schmerzen?

http://www.bioeule.de/    Gästebücher zur Zeit nur mehr beschränkt zugänglich?

http://bioeule.beepworld.de/files/arabischerevolution2011.jpg

 

Der Preis für die deutsche Wiedervereinigung: www.buntnessel.de/wow.htm

www.buntnessel.de/indexwow.htm

 Von FAZ ein Habermass wenn helfen tät? Da geht es nass herein bei Schirrmacher?

Denn es wird spät!

Ein Habermass zu wenig ist!

An Rudolf Steiner Bioeule halt ganz fest!

Nur wenn es uns gelingt, aus einer starken Kraft heraus, die nur, wenn jeder das Seinige tut, zusammenfließen kann, für Geisteswissenschaft einzutreten und uns nicht zu scheuen, überall in ungeschminkter Weise rückhaltlos zu charakterisieren, wo im Verborgenen offenbar Feindseligkeiten gegen die Geisteswissenschaft vorhanden ist, nur dann kann eine Hoffnung bestehen, durchzukommen.“ GA 203, Seite 75

Es gilt ganz gründlich Wichtiges zu lesen:

'Und idT hilft hier Habermas nicht, wenn auch Aussagen wie diese des geschätzten Herrn Waheed den Weg weisen, äh, ..., Super-Interview btw:
"Auch in unserem Fall wurde uns der Islam von Allah gegeben als Religion für jeden und für alle Zeiten. Das verleiht ihm einen universellen Charakter und erklärt seine Anziehungskraft auf der ganzen Welt. Um diese Universalität zu erhalten, ist es wichtig, von den Fortschritten der Wissenschaft und der Methodik zu profitieren. Um eine demokratische islamische Gesellschaft aufzubauen, muss man den historischen Kontext mit einbeziehen. In einer Demokratie müssen Menschen, meinem Verständnis nach, Inhalt und Bedeutung finden können, ihre Erfahrungen in einen Zusammenhang stellen können und einen Dialog führen. Wenn man unsere spirituelle Führung als richtig und gegeben betrachtet und kein Hinterfragen zulässt, kann man sie nur durch eine Unterdrückung aufrechterhalten."

Beste Grüße!
Dr. Webbaer'

Denn hinterher hilft's nichts zu sagen, man hätte Unstimmiges gar nicht gelesen! 

 

'PS: Aufweichen durch Habermasisierung ist immer OK. Für den Anfang. Später kann man sicherlich dann auch aufgeklärt vortragen. Also richtig aufgeklärt, Europäische Aufklärung und so...
PPS: Oja, es gab Mehrfachverweise, sr!

Kommentar-Direktlink Alex· 09.02.11 · 17:41 Uhr'

In einem Bloq ich letztres las:

Wer nüchtern und wachsam ist, der fasse es!

Gruß Buntnessel-Bioeule!

Zerstörerischer Islamismus in Ägypten? Mega-Islamistischer nationaler Einheitsstaat mit Bündnispolitik Richtung Russland und China?

 

 

 

 

 

 

 

 

Google

 

 

 

 

Erweiterte Suche

Ungefähr 667 Ergebnisse (0,19 Sekunden) 

 

Suchergebnisse

  1.  

Das Jahrhundert der "ethnischen Saeuberungen" II

Selbstbestimmungsrecht oder Dreigliederung .... Denn das Nationalitätsprinzip an sich ordnet die Selbstbestimmung des Individuums dem fiktiven Willen eines ...
www.celtoslavica.de/.../sauberungen2.html -
Im Cache - Ähnliche Seiten

  1.  

Soziale Dreigliederung – Wikipedia

Die Dreigliederung des sozialen Organismus – oder die Soziale ..... Wilsons Selbstbestimmungsrecht der Völker, Steiners Kritik und die Frage der nationalen ...
de.wikipedia.org/.../Soziale_Dreigliederung -
Im Cache - Ähnliche Seiten

  1.  

 

 

    

 

INTERKULTURELLER BIOLADEN!      UNFREIWILLIG POLITISCH GEWORDENE KRÄUTER! http://www.buntnessel.de/default.htm   http://www.buntnessel.de/   http://www.paraneua.de/   http://www.bioeule23.de/    http://www.bioeule.de/   http://www.odermenning.de.vu/     

http://wwww.buntnessel.de/morgenmuffel23.htm  

facebook ziege23

 

Wird eine Fehl-Diagnose?! dem kleinen Pierre-André Böhm aus Schäftlarn zum Verhängnis?! Oder hat er Glück, und es setzt endlich eine vernünftige, aufbauende Behandlung für ihn ein?!

 

http://www.buntnessel.de/wilhelmbraungrundschulemuenchenfuerstenried7.jpg   Giraffe! Es ist nicht die französische ‚Sophie’, insofern also weitgehend ungiftig und kinderfreundlich   

http://www.buntnessel.de/pierreandreunddieschicksalhaftegiraffesophie.htm

 

     Wird der kleine Pierre-Andre Böhm, Schäftlarn aus der mörderischen?! Stammzell-Terapie frei?   (Blutabnahmetermin n Pullach, 22. Dezember 2013 von blauäugigen ‚Gutmenschen’ für das finanzträchtige ‚Stammzell’-Imperium?!) Buntnessel-Bioeule wird nicht dabei sein und hofft, dass das medizinische Establishment den kleinen Jungen aus seinen Fängen entlässt und er endlich einer Behandlung zugeführt wird, wo man keine Phantasie-Diagnosen (Wiskott-Aldrich-Syndrom?!) stellt, sondern seinen Stoffwechsel wieder ins Lot bringt, der möglicherweise durch das Herumkauen auf seiner nitrosaminwirksamen Gummi-Giraffe Sophie aus dem Gleichgewicht geraten ist?!   Vielleicht kommen Anwendungen  mit Kräutern wie Odermenning usw. (ins Badewasser, als Tinktur in die Haut gerieben, u.a.m.) und Brennessel, sowie mit anderen alternativen bewährten Methoden (wie z.B. bei der Amalgamausleitung angewandt?!) zum Zug

 

Und zurück zur Index-Seite:   www.buntnessel.de/index.htm